Abgabefrist: 14.12.2021 – Stadt Ibbenbüren – 48268 STEINFURT – Bau von weiterführenden Schulen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 221-581331
Erfüllungsort:STEINFURT
PLZ Erfüllungsort:48268
Objekt:Johannes-Kepler-Gymnasium Wilhelmstraße 210 49477 Ibbenbüren
Nutscode Erfüllungsort:DEA37 - STEINFURT
Veröffentlichung:15.11.2021
Abgabefrist:14.12.2021
Submission:14.12.2021
Bindefrist:01.03.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45214220 Bau von weiterführenden Schulen

Schlagwörter:

Begrünung | Gefälledämmung | Tiefbauarbeiten | Abdichtungsarbeiten | Dachabdichtungsarbeiten | Anbau | nachhaltig | Schule |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Ibbenbüren
Straße:Alte Münsterstraße 16
PLZ:49477
Nutscode :DEA37 - STEINFURT
Ort:Ibbenbüren
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Stabsstelle Vergabe
Email;silke.schoo@ibbenbueren.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYRD98N0/documents

Vergabenummer:
2021/S 221-581331

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Erweiterung Johannes-Kepler-Gymnasium; Dachabdichtungsarbeiten

1.2 CPV Code Hauptteil
45261214

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
950 m2 Dampfsperre mit Untergrundvorbehandlung
950 m2 Gefälledämmung + Grunddämmung
950 m2 Dachabdichtung FPO
570 m2 Dachbegrünung extensiv
Dachabdichtungsarbeiten einschl. Sohlabklebung für einen Schulanbau. Teilweise mit extensiver Dachbegrünung.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45214220

2.3 Erfüllungsort
Johannes-Kepler-Gymnasium Wilhelmstraße 210 49477 Ibbenbüren
Los Nutscode
DEA37

2.4 Beschreibung der Beschaffung
950 m2 Dampfsperre mit Untergrundvorbehandlung
950 m2 Gefälledämmung + Grunddämmung
950 m2 Dachabdichtung FPO
570 m2 Dachbegrünung extensiv
Dachabdichtungsarbeiten einschl. Sohlabklebung für einen Schulanbau. Teilweise mit extensiver Dachbegrünung.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.10 Zusätzliche Angaben
Mit der Ausführung ist zu beginnen innerhalb von 12 Werktagen nach Zugang der Aufforderung durch den Auftraggeber (§ 5 Absatz 2 Satz 2 VOB/B). Die Aufforderung wird Ihnen voraussichtlich bis
März 2022 zugehen

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
– Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes
– Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt
– Bestätigung, dass eine Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft vorliegt
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Das Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung liegt den Ausschreibungsunterlagen bei.
Auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle müssen die jeweils genannten Bestätigungen/Nachweise zu den Eigenerklärungen innerhalb der gesetzten angemessenen Frist vorgelegt werden. Das Angebot wird ausgeschlossen, wenn die Unterlagen nicht vollständig innerhalb dieser Frist vorgelegt werden.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
– Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen
– Angabe ob ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde oder ein Insolvenzverfahren o.ä. eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt wurde und das Unternehmen sich nicht in Liquidation befindet.
– Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Das Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung liegt den Ausschreibungsunterlagen bei.
Auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle müssen die jeweils genannten Bestätigungen/Nachweise zu den Eigenerklärungen innerhalb der gesetzten angemessenen Frist vorgelegt werden. Das Angebot wird ausgeschlossen, wenn die Unterlagen nicht vollständig innerhalb dieser Frist vorgelegt werden.
522 Eigenerklärung Mindestlohngesetz

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
– Angaben zu Leistungen innerhalb der letzten 5 Jahre, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind
– Angaben zu Arbeitskräften in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, gegliedert nach Lohngruppen und extra ausgewiesenem Leitungspersonal
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Das Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung liegt den Ausschreibungsunterlagen bei.
Auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle müssen die jeweils genannten Bestätigungen/Nachweise zu den Eigenerklärungen innerhalb der gesetzten angemessenen Frist vorgelegt werden. Das Angebot wird ausgeschlossen, wenn die Unterlagen nicht vollständig innerhalb dieser Frist vorgelegt werden.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Besonderen Vertragsbedingungen zur Einhaltung des Tariftreue- und Vergabegesetzes Nordrhein Westfalen
(BVB TVgG NRW)