Vergabe: 19.09.2022 – Ortsgemeine Argenthal – 55481 Rödern – Dienstleistungen für Lichttechnik und Tageslichttechnik

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 184-521267
Erfüllungsort:Deutschland
PLZ Erfüllungsort:
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE - DEUTSCHLAND
Auftragsvergabe:44823
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71318100 Dienstleistungen für Lichttechnik und Tageslichttechnik
Anzahl Angebote:1
Auftragswert:50249.61 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Technische Ausrüstung | 4-Starkstromanlagen | 5-Fernmelde- und Infotechnik | 6-Förderanlagen | 4-Starkstromanlagen | 5-Fernmelde- und Infotechnik | 1-Abwasser-, Wasser- und GasanlagenFinanzierung | Beratung | Verwaltungsgebäude | Kita | Mensa/Gaststätte | Gebäude + Innenräume | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 9-Betreuung und Doku | Anbau | Sanierung | Fördermittel |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Ortsgemeine Argenthal
Straße:Thiergartenstr. 85
PLZ:55496
Nutscode:DEB1D - RHEIN-HUNSRÜCK-KREIS
Ort:Argenthal
Land:DE
Kontakt:
Email:j.kronwid@sim-rhb.de
Telefon:+49 6761/837-248

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Beratenter Ingenieur Carsten Falley
Straße:In der Rodung 7
PLZ:55481
Nutscode:DEB1D - RHEIN-HUNSRÜCK-KREIS
Ort:Rödern
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Erweiterung und Sanierung Kindertagesstätte in Argenthal

1.2 CPV Code Hauptteil
71300000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Ortsgemeinde Argenthal ist Eigentümerin eines Kindergartengebäudes in der Weihergasse 16 in 55496 Argenthal. Das Gebäude ist derzeit ausgelegt auf einen Tagesbetrieb in 4 Gruppenräumen. Das Bestandsgebäude hat eine Nutzfläche von 600 m². Erforderlich ist ein Anbau mit 2 Gruppenräumen mit zugeordneten Nebenräumen, Erneuerung der Technik für den Anbau und Sanierung des Bestandes. Des Weiteren werden Hauswirtschafts-, Personal- und Sozialräume, Mensa und Bewegungsraum benötigt. Darüber hinaus sind am Bestandsgebäude Unterhaltsarbeiten zu erfassen und im Zuge des Anbaus auszuführen. Ebenfalls ist die neue Aufwärmküche und die Planung der haustechnischen Versorgung während der Bauphase zu berücksichtigen. Das Bestandsgebäude ist in Holz-Rahmenbauweise errichtet.

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Planungsleistungen Technische Ausrüstung Anlagengruppe 4-5

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71318100

2.3 Erfüllungsort
Weihergasse 16, 55496 Argenthal
Los Nutscode
DE

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Der Auftraggeber beabsichtigt die Vergabe von Planungsleistungen für die Erweiterung des Kindergartens in Argenthal.
Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Planung der technischen Ausrüstung für die Anlagengruppe 4-5 (LP 1-9 i.S.d. §§ 53, 55 i.V.m. Anlage 15 HOAI).
Es ist eine stufenweise Beauftragung vorgesehen (1. Stufe LP 1-4, 2. Stufe LP 5-9).
Die geschätzten anrechenbaren Kosten betragen für diese Kostengruppe wie folgt:
TGA Anlagengruppe 4 – 139.250,00 € TGA Anlagengruppe 5 – 35.187,50 €

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.10 Zusätzliche Angaben
Der AG wird zur Finanzierung der geplanten Maßnahme Fördermittelanträge stellen. Er weist darauf hin, dass er die Maßnahme nur durchführen kann, wenn er hierfür positive Fördermittelbescheide erhält. Er weist darauf hin, dass im Fall negativer Fördermittelbescheide das Vergabeverfahren mögl. aufgehoben werden muss u. den Bewerbern dann keine Schadensersatzansprüche zustehen,§ 63Abs1Nr2VgV.

3. Teilnahmebedingungen