Abgabefrist: 14.01.2022 – Stadtverwaltung Calw – 72202 CALW – Dachabdichtungs- und -dämmarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 243-639542
Erfüllungsort:CALW
PLZ Erfüllungsort:72202
Objekt:75365 Calw-Stammheim
Nutscode Erfüllungsort:DE12A - CALW
Veröffentlichung:15.12.2021
Abgabefrist:14.01.2022
Submission:14.01.2022
Bindefrist:03.03.2022
Projektstart:01.08.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45261410 Dachabdichtungs- und -dämmarbeiten

Schlagwörter:

5-Fernmelde- und Infotechnik | 6-Förderanlagen | 6-Förderanlagen | Elemente | Treppe | Aufzug | Brandmeldeanlage | Tiefbauarbeiten | Abdichtungsarbeiten | Flachdach | Brandschutz | Fachraumplanung | Neubau | Sanierung | Ertüchtigung | barrierefrei | Schule |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadtverwaltung Calw
Straße:Marktplatz 9
PLZ:75365
Nutscode :DE12A - CALW
Ort:Calw
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Herr Goedel
Email;vgoedel@calw.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Klotz und Partner GmbH
Straße:Leuschnerstraße 3
PLZ:70174
Nutscode:
Ort:Stuttgart
Kontakt:
Email:Klotz und Partner GmbHbiederstaedt@klotzundpartner.de
Telefon:+49 7111874418

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.subreport.de/E81763847

Vergabenummer:
2021/S 243-639542

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Flachdacharbeiten – Generalsanierung Maria von Linden Gymnasium in Calw-Stammheim

1.2 CPV Code Hauptteil
45214220

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Generalsanierung Maria von Linden Gymnasium in Calw-Stammheim:
Generalsanierung Maria von Linden Gymnasium in Calw-Stammheim Das Maria von Linden-Gymnasium wurde in den Jahren 1978-1980 errichtet. Bei dem zu sanierenden Gebäude handelt es sich um ein Bauwerk mit 3 Vollgeschossen und Flachdach, die NRF beträgt ca. 5 800 qm.
Folgende Maßnahmen sollen im Zuge der anstehenden Sanierung ausgeführt werden:
— Sanierung der Gebäudehülle,
— Austausch Fenster, Oberlichter, Verglasungen,
— Brandschutztechnische und konstruktive Ertüchtigung tragender Konstruktionen,
— Sanierung/Erneuerung notwendiger Fluchttreppen,
— Sanierung/Ertüchtigung/Dämmung Dach über Halle,
— Erneuerung der haustechnischen Anlagen Elektro, Heizung, Lüftung, Sanitär, MSR (auf Stand der Technik),
— Ergänzung Brandmeldeanlage,
— Erneuerung Aufzugsanlage (Stand der Technik/Barrierefreiheit),
— Sanierung aller inneren Oberflächen,
— Erneuerung betriebstechnischer Einbauten für Fachräume.
Die Arbeiten werden in 3 separaten Bauabschnitten in den Jahren 2019, 2020 und 2021 ausgeführt.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45261410

2.3 Erfüllungsort
75365 Calw-Stammheim
Los Nutscode
DE12A

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Bestandsdach 150 m2,
Neubau 300 m2,
FPO Foliendach

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-10-28

2.10 Zusätzliche Angaben
Die Vergabestelle behält sich vor zu den Eigenerklärungen entsprechende Nachweise nachzufordern.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
– § 6 a EU Nr. 1 VOB/A: Eigenerklärung zur Eintragung in das Berufsregister

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
– § 6 a EU Nr. 2 c) VOB/A: Eigenerklärung zu den Umsätzen der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, die Bauleistungen betreffen, welche mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind und den Anteil bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen einschließen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
– § 6 a EU Nr. 3 a) VOB/A: Eigenerklärung zu den Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (Referenzen) der letzten 5 abgeschlossenen Kalenderjahre
– § 6 a EU Nr. 3 g) VOB/A: Eigenerklärung zu der für die Ausführung der Leistungen erforderlichen Anzahl der Arbeitskräfte

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
– § 6e Abs. 1 Nr. 1 EU VOB/A: Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe vorliegen.
– § 6e Abs. 4 Nr. 1 EU VOB/A: Eigenerklärung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung
– § 6e Abs. 6 Nr. 2 EU VOB/A: Eigenerklärung zu Insolvenzverfahren und Liquidation
– Eigenerklärung zur Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft
– § 9c EU VOB/A: Sicherheit für Vertragserüllung: 5% der Summe der Auftragssumme, ab einer Auftragssumme von netto 250.000 €.
– § 9c EU VOB/A: Sicherheit für Mängelansprüche 3% der Summe der Abschlagszahlungen zum Zeitpunkt der Abnahme (vorläufige Abrechnungssumme), ab einer Auftragssumme von netto 250.000 €.
– Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.