Abgabefrist: 21.12.2021 – Alb Fils Kliniken GmbH – 73033 GÖPPINGEN – Verlegen von Bodenfliesen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 228-599114
Erfüllungsort:GÖPPINGEN
PLZ Erfüllungsort:73033
Objekt:Eichertstraße 7, Göppingen
Nutscode Erfüllungsort:DE114 - GÖPPINGEN
Veröffentlichung:24.11.2021
Abgabefrist:21.12.2021
Submission:21.12.2021
Bindefrist:18.02.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45431100 Verlegen von Bodenfliesen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Stahlkonstruktion | Treppe | Fliesen | Trockenbau | Abdichtungsarbeiten | Neubau | im laufenden Betrieb | Krankenhaus |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Alb Fils Kliniken GmbH
Straße:Eichertstraße 3
PLZ:73035
Nutscode :DE114 - GÖPPINGEN
Ort:Göppingen
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Vergabestelle Neubau
Email;vergabestelle@af-k.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av16cc2b-eu

Vergabenummer:
2021/S 228-599114

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Fliesen- und Plattenarbeiten

1.2 CPV Code Hauptteil
45431000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Es sind vom Gewerk VE 3503 Fliesen- und Plattenarbeiten in den Sanitärräumen der Arztpraxen in Ebene 1 bis Ebene 3 sowie im ambulanten OP-Zentrum Ebene 4 auszuführen. Dazu sind der Durchgang im Erdgeschoss von der West- zur Ostseite des Ärztehauses sowie die Stufen und Podeste des Haupttreppenhauses 1 über alle Geschosse mit großformatigen Feinsteinzeugplatten zu belegen.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45431100

2.3 Erfüllungsort
Eichertstraße 7, Göppingen
Los Nutscode
DE114

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Das Ärztehaus ist zwischen auf dem Klinikgrundstück am Eichert in Göppingen zwischen Parkhaus und Energiezentrale geplant, als Medizinisches Versorgungszentrum und in Ergänzung zum bereits laufenden Neubau der Alb Fils Klinik.
Vom AN VE 3503 Fliesen- und Plattenarbeiten sind auf bauseitigem Zementestrich sowie an den Trockenbauwänden mit Zementbauplatten Abdichtungsmaß-nahmen in Innenräumen nach DIN 18354 auf dem vorbeschriebenen Untergründen auszuführen. Die Böden und Sockel werden mit einer Reaktionsharzabdichtung , die Wände mit zementären Abdichtungsmaterialien versehen. Darauf werden Bodenfliesen nach Bemusterung sowie Wandfliesen nach Fliesenspiegel der Architekten angebracht.
Die Wandfliesen werden raumumlaufend bis auf eine Höhe von 1, 30 über dem Fertigboden ausgeführt, inkl. anschließender Verfugung.
Vom AN werden zudem Fliesen und Platten im Treppenhaus 1 verlegt, angefangen vom Durchgang Erdgeschoss zum Treppenhaus 2. Die Treppenstufen bis einschließlich Ebene 4 werden mit entsprechenden Treppenfliesen an Tritt- und Setzstufe angebracht sowie ein wandseitiger Sockel aus dem gleichen Material hergestellt. Zudem sind die Podeste und Zwischenpodeste vom AN Fliesen im gleichen Bild als wilder Verband fachgerecht fertigzustellen. Danach sind die Treppenstufen und Podeste mit Schutzmaßnahmen für die Nachfolgegewerke nach LV auszurüsten.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis).
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt “Eigenerklärung zur Eignung (KEV179) vorzulegen.
Der Bieter muss in ein Berufsregister (Handelsregister, Handwerksrolle, Industrie- und Handelskammer oder vergleichbar) eingetragen sein. Angaben
hierzu sind im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung (KEV179) zu machen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Bieter hat Angaben zu machen, zu Umsätzen aus den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, welche Bauleistungen und andere Leistungen betreffen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
Eigenerklärung des Bieters, dass kein Insolvenzverfahren oder vergleichbar gesetzlich geregeltes Verfahren beantragt wurde und sich das Unternehmen nicht in der Liquidation befindet.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Der Bieter hat die Leistungsfähigkeit anhand von mindestens drei Referenzen aus den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren nachzuweisen. Die ausgeführten Leistungen müssen mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar (Volumen und Technik) sein.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Soweit die Auftragssumme mindestens 250 000 EUR ohne Umsatzsteuer beträgt, ist Sicherheit für die Vertragserfüllung in Höhe von 5 Prozent der
Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge) zu leisten.
Die Sicherheit für Mängelansprüche beträgt 3 Prozent der Summe der Abschlagszahlungen zum Zeitpunkt der Abnahme (vorläufige Abrechnungssumme).
Die Sicherheitsleistungen können auch durch Bürgschaften geleistet werden.