Abgabefrist: 30.08.2021 – Julius Kühn-Institut (JKI) – 10115 BERLIN – Gebäudereinigung

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 147-391582
Erfüllungsort:BERLIN
PLZ Erfüllungsort:10115
Objekt:Julius Kühn-Institut (JKI), Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen Königin-Luise-Straße 19 14195 Berlin
Nutscode Erfüllungsort:DE3 - BERLIN
Veröffentlichung:02.08.2021
Abgabefrist:30.08.2021
Submission:30.08.2021
Bindefrist:15.10.2021
Projektstart:18.10.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:90911200 Gebäudereinigung

Schlagwörter:

Bebauungsplan | Elemente | Wohneinheiten | Institut | Justiz |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Julius Kühn-Institut (JKI)
Straße:Königin-Luise-Straße 19
PLZ:14195
Nutscode :DE3 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;jessica.gierenz@ble.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Straße:Deichmanns Aue 29
PLZ:53179
Nutscode:
Ort:Bonn
Kontakt:
Email:Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)jessica.gierenz@ble.de
Telefon:+49 2286845-3234

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=405727

Vergabenummer:
2021/S 147-391582

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Gebäudeunterhaltsreinigung im JKI in Berlin

1.2 CPV Code Hauptteil
90911200

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Gebäudeunterhaltsreinigung im JKI in Berlin

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Julius Kühn-Institut (JKI),
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen
Königin-Luise-Straße 19
14195 Berlin
Los Nutscode
DE3

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Auftragsgegenstand ist die Durchführung der Gebäudeunterhaltsreinigung sowie Entstaubungsarbeiten im Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Königin-Luise-Straße 19, 14195 Berlin.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2025-09-30

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
– Auszug aus dem Gewerbezentralregister
Ab einem Auftragswert von 30.000 EUR wird die ZV-BMEL
beim Bundesamt für Justiz von Amts wegen einen Auszug aus
dem Gewerbezentralregister
(gemäß § 150a Abs. 1 Nr. 4 GewO) anfordern und
bei der Eignung entsprechend bewerten.
Diese Anforderung erfolgt nur, sofern der Bieter für
eine Zuschlagserteilung in Betracht kommt. Es ist freigestellt,
einen aktuellen Auszug (nicht älter als 6 Monate) bereits
mit Angebotsabgabe vorzulegen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
– Eigenerklärung zu §§ 123, 124 GWB (siehe Vergabeunterlagen)
Der Bieter hat mit dem Angebot eine ausgefüllte
Eigenerklärung zu §§ 123,124 GWB in Textform
gemäß § 126b BGB vorzulegen, die u. a. beinhaltet,
dass der Bieter sich nicht in einem Insolvenz-
oder vergleichbaren gesetzlichen Verfahren befindet und seine
Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung
ordnungsgemäß erfüllt hat.
– Eigenerklärung zu § 19 MiLoG (siehe Vergabeunterlagen)
Der Bieter hat mit dem Angebot eine Eigenerklärung
zu § 19 MiLoG in Textform gemäß § 126b BGB vorzulegen.
– Eigenerklärung zu § 21 AEntG (siehe Vergabeunterlagen)
Der Bieter hat mit dem Angebot eine Eigenerklärung
zu § 21 AEntG in Textform gemäß § 126b BGB vorzulegen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
– Umweltmanagement
Der Bieter hat mit dem Angebot Angaben bzgl.
seines Umweltmanagements zu tätigen.
Hierbei ist freigestellt, ob ein Zertifikat nach ISO 14001
oder nach EMAS eingereicht oder die eigenen
Maßnahmen zum Umweltschutz beschrieben werden.
Im Falle einer Beschreibung der eigenen Maßnahmen
des Bieters müssen diese inhaltlich den Normen EMAS oder ISO 14001 entsprechen.
– Referenzen zur technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit
Der Bieter weist geeignete Referenzen über
früher ausgeführte Aufträge in Form einer Liste
der in den letzten höchstens drei Jahren erbrachten
wesentlichen Leistungen, mit Angabe des Auftragswertes,
des Erbringungszeitraumes sowie des öffentlichen
oder privaten Auftraggebers, nach. Diese Referenzen
sollen mit Blick auf den zu vergebenden Auftrag Aufschluss
über die technische und berufliche Leistungsfähigkeit
des Bieters geben und müssen mindestens belegen,
dass der Bieter dazu geeignet ist, die
gem. Leistungsbeschreibung (siehe Vergabeunterlagen)
aufgeführten Leistungen nach Art und Umfang
durchzuführen. Hierfür sind Referenzobjekte aufzulisten,
die mind. über die gleiche zu reinigende Fläche (und größer)
gemäß Leistungsbeschreibung und deren Anhänge
(siehe Vergabeunterlagen) verfügen und
an denen neben Grundreinigung auch
Bau- und Sonderreinigungen durchgeführt wurden.