Glas- und Rahmenreinigung Botanischer Garten und Hochschulstadion

Artikelnummer: V392019-2021-1 Kategorie:

Beschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Glas- und Rahmenreinigung Botanischer Garten und Hochschulstadion

1.2 CPV Code Hauptteil
90911300

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Glas- und Rahmenreinigung Botanischer Garten und Hochschulstadion.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Technische Universität Darmstadt
Karolinenplatz 5
64289 Darmstadt
Los Nutscode
DE711

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Glas- und Rahmenreinigung Botanischer Garten und Hochschulstadion.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Die unter III.1.1)-III.1.3) verlangten Erklärungen und Nachweise sind ausschließlich unter Verwendung der der Aufforderung zur Angebotsabgabe als Anlagen beigefügten Formblätter zu erbringen. Die Nachweise und Erklärungen sind bei Bietergemeinschaften von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft zu erbringen.
Der Auftraggeber wird von dem für den Zuschlag vorgesehenen Bieter vor Zuschlagserteilung unter Fristsetzung von sämtlichen NU darüber hinaus die Erklärungen nach Ziff. III.1.1.) 1.) bis 2.) und Ziffer III.1.2.)1.) (siehe nachfolgend) anfordern. Werden diese Unterlagen nicht vorgelegt, wird das Angebot ausgeschlossen.
Folgende Erklärungen und Nachweise sind von den Bietern/Bietergemeinschaften einzureichen:
1. Kopie der Anmeldungs- bzw. Eintragungsbescheinigung ins Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Heimatlandes; andernfalls vergleichbarer Nachweis für die Existenz und den Gegenstand des Unternehmens des Bieters/jedes Mitglieds der Bietergemeinschaft. Der Auszug aus dem Handelsregister darf zum Zeitpunkt des Schlusstermins für den Eingang der Teilnahmeanträge nicht älter als 6 Monate sein.
2. Eigenerklärung des Bieters/der Bietergemeinschaft, dass keine Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB vorliegen.
3. Ggf. Bietergemeinschaftserklärung;
4. Ggf. Erklärung zum Nachunternehmereinsatz (bereits mit dem Angebot vorzulegen);
5. Ggf. Nachunternehmerverpflichtungserklärung (im Fall der Eignungsleihe zur Erfüllung der Anforderungen gemäß Zif. III.1.2) und III.1.3) der Bekanntmachung mit dem Angebot vorzulegen, im Fall der reinen Nachunternehmerschaft ohne Eignungsleihe erst auf Verlangen des Auftraggebers).
6. Erklärung über das Bestehen einer gültigen Genehmigung nach § 25 Strahlenschutzgesetzt
Der Auftraggeber wird von dem für den Zuschlag vorgesehenen Bieter vor Zuschlagserteilung einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a GewO i. V. m. § 19 MiLoG beim Bundesamt für Justiz anfordern.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Erklärung über das Bestehen einer Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 2 500 000 EUR für Personenschäden je Schadensereignis, 1 000 000 EUR für Sach- und Vermögensschäden je Schadensereignis, 500 000 EUR für Schlüsselverlustschäden je Schadensereignis, 500 000 EUR für Allmählichkeitsschäden je Schadensereignis, 250 000 EUR für Obhuts- und Bearbeitungsschäden einschließlich Schäden durch Abhandenkommen anderer Sachen je Schadensereignis bzw. Erklärung über die Bereitschaft eine Haftpflichtversicherung mit den vorgenannten Deckungssummen im Auftragsfall abzuschließen.
2. Angabe des Nettogesamtumsatzes des Bieters/der Bietergemeinschaft in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren;
3. Angabe des Nettoumsatzes des Bieters/der Bietergemeinschaft mit vergleichbaren Leistungen (vergleichbare Reinigungsleistungen) in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Zu 1. Mindestens die geforderten Deckungssummen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1. Darstellung von mindestens 3 vergleichbaren Referenzen des Bieters/der Mitglieder der Bietergemeinschaft für vergleichbare Reinigungsleistungen innerhalb der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.
Zu den Referenzen sind die folgenden Angaben zu machen:
— Benennung der erbrachten Leistungen,
— Reinigungsfläche in qm (Grundfläche),
— Auftragswert in EUR netto,
— Zeitraum der erbrachten Leistungen,
— Name und Adresse des Referenzauftraggebers sowie Benennung eines Ansprechpartners mit Telefonnummer beim Referenzauftraggeber.
2. Angaben der personellen Kapazitäten des Bieters/der Bietergemeinschaft in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, aufgegliedert nach:
— Gesamtzahl der Mitarbeiter (je Geschäftsjahr),
— Anzahl der Mitarbeiter, die für vergleichbare Leistungen (vergleichbare Reinigungsleistungen) eingesetzt worden sind (je Geschäftsjahr).
3. Namentliche Benennung des vorgesehenen Projektleiters sowie Stellvertreters mit Kurzlebenslauf.
HINWEIS:
Fehlt eine der geforderten Angaben zu den Referenzen, wird die jeweilige Referenz nicht gewertet.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Zu 1.: Nennung von mindestens 3 entsprechenden Referenzen.
Zu 3.: Aus den Kurzlebensläufen für den vorgesehenen Projektleiter und den vorgesehenen Stellvertreter muss jeweils mindestens folgendes hervorgehen:
Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift bei Nicht-Muttersprachlern nachzuweisen durch deutschen Schulabschluss; wenn nicht vorhanden: Nachweis der Sprachkenntnis Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens; mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in dieser Funktion.

Zusätzliche Information

Vertragsabschluss

200

212

Objekt–

, ,

Elemente-

Flächenplanung-

,