Vergabe: 24.02.2022 – Zweckverband Ostholstein – 24594 Hohenwestedt – Grundstückspflege

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 050-130332
Erfüllungsort:PLÖN
PLZ Erfüllungsort:24211
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEF0A - PLÖN
Auftragsvergabe:24.02.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-77314000 Grundstückspflege
Anzahl Angebote:5
Auftragswert:3155.00 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Hafen | Kirche |
Auftraggeber
Auftraggeber:Zweckverband Ostholstein
Straße:Wagrienring 3-13
PLZ:23730
Nutscode:DEF08 - OSTHOLSTEIN
Ort:Sierksdorf
Land:DE
Kontakt:
Email:submissionsstelle@zvo.com
Telefon:+49 4561399-248

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Luna-SH
Straße:
PLZ:24594
Nutscode:DEF0B - RENDSBURG-ECKERNFÖRDE
Ort:Hohenwestedt
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Grünpflege von Liegenschaften des Geschäftsbereichs Entwässerung

1.2 CPV Code Hauptteil
71420000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Grünpflege von Liegenschaften des Geschäftsbereichs Entwässerung im Verbandsgebiet der ZVO Entwässerung: Gebiete im Kreis Ostholstein und im Kreis Plön. Das Recht zur Teilnahme an diesem Verfahren ist beschränkt auf die in § 118 Abs. 1 1. Alternative i. v. m. Abs. 2 GWB genannten Auftragnehmer, (Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und Unternehmen, deren Hauptzweck die soziale und berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen oder von benachteiligten Personen ist („Sozialunternehmen“, z. B. Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaften))

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Los 2: Grünpflege im Regionalbereich Zentral

Losnr.: 2
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
77314000

2.3 Erfüllungsort
in den Vergabeunterlagen aufgeführt
Los Nutscode
DEF0A

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Der Regionalbereich Zentral umfasst unter anderem die Gemeinden Timmendorfer Strand, Ratekau, Scharbeutz, Sierksdorf, Süsel, Altenkrempe und Ahrensbök.
Tätigkeiten: Mäharbeiten, Mulcharbeiten, Wegepflege, Gehölzpflege, Kontrolltätigkeiten, Gräben ausmähen, Gräben räumen, Grünschnittbeseitigung.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-12-31
maximal 3 mal für jeweils 1 Jahr (bis 12/2025)

maximal 3 mal für jeweils 1 Jahr (bis 12/2025)

2.10 Zusätzliche Angaben
Angebote sind ausschließlich elektronisch über das Portal zugelassen. Die Kommunikation erfolgt in deutscher Sprache über das Portal.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Vordruck: Eigenerklärung zur Eigenung über Formblatt 04A VGV 124
-Umsatz der letzten 3 Jahre
– Ausführung vergleichbarer Leistungen
– Erforderliche Arbeitskräfte
– Entragung im Handelsregister
– Insolvenz / Liquidation
– Schwere Verfehlungen
– Steuern und Abgaben sowie Beiträge zur Sozialversicherung
– Mitgliedschaft Berufsgenossenschaft
– Angaben von Referenzen vergleichbare Leistungen
 
Alternativ: Angabe der Präqualifizierungsnummer (PQ-Nr.) / Zugangsdaten
 
Folgender Nachweis bei Angebotsabgabe:
Beleg für Unternehmen nach § 118 Abs. 1 1. Alternative, mindestens als nachvollziehbare Eigenerklärung. Soweit vorhanden auch z. B. offizielle Anerkennungsunterlagen oder Bescheide.
 
Folgende Eigenerklärung bei Angebotsabgabe:
Nachweis über die Gesamtanzahl an beschäftigten Personen und den Anteil an entsprechend beschäftigten Personen, die unter die in Abs. 1 1. Alternativ genannten Sachverhalte zuzuordnen sind (z. B. Gesamtanzahl und Anzahl von behinderten Menschen oder sonstige benachteiligte Personen). Mindestens als Eigenerklärung. Hinweis: Nach § 118 Abs. 2 müssen mind. 30 % der Beschäftigten Menschen mit Behinderungen oder benachteiligte Personen im Sinne der Regelung sein.
Der Auftraggeber behält sich vor hierzu Nachweise bzw. Belege nachzufordern, wenn dies im Rahmen der Prüfung erforderlich ist.
 
Es wird vorbehalten, dass einzelne Nachweise nach der Angebotsabgabe durch die Vergabestelle nachgefordert werden.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: