Abgabefrist: 12.01.2022 – Landesamt für Umwelt (LfU) – 01945 OBERSPREEWALD-LAUSITZ – Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 243-640964
Erfüllungsort:OBERSPREEWALD-LAUSITZ
PLZ Erfüllungsort:01945
Objekt:Landkreis Oberspreewald-Lausitz Stadt Spremberg 00000 OT Senftenberg Das Projektgebiet liegt im Landkreis Oberspreewald-Lausitz, Stadt Spremberg, Ortsteil Senftenberg und konzentriert sich auf die Gewässerabschnitte der Schwarze Elster im Bereich der Fluss-km 115,4 (Landesgrenze zu Sachsen) bis Fluss-km 101,8 (Brücke Biehlener Hauptstraße K6604) und den ca. 1,7 km langen Schleichgraben, von dem jedoch ca. 530 m in Sachsen liegen. Genauere Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemartkplatzes Brandenburg.
Nutscode Erfüllungsort:DE40B - OBERSPREEWALD-LAUSITZ
Veröffentlichung:15.12.2021
Abgabefrist:12.01.2022
Submission:12.01.2022
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Geotechnik | 1-Grundlagenermittlung | 2-VorplanungUmbau | im laufenden Betrieb | Verwaltungsgebäude | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Landesamt für Umwelt (LfU)
Straße:Seeburger Chaussee 2
PLZ:14476
Nutscode :DE404 - POTSDAM, KREISFREIE STADT
Ort:Potsdam, OT Groß Glienicke
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Referat S6 - Zentrale Vergabestelle
Email;vergabestelleS6@lfu.brandenburg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YY4RJ6A/documents

Vergabenummer:
2021/S 243-640964

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
HWS Senftenberg – Leistungsphase 1 und 2 mit besonderen Leistungen – Hydronumerik und Erstellung von Ausschreibungsunterlagen für eine Deichzustandsanalyse

1.2 CPV Code Hauptteil
71240000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Im Projekt HWS Senftenberg soll der Hochwasserschutz in Senftenberg für ein BHQ von 74,3 m³/s realisiert werden.
Dazu sind verschiedenen Möglichkeiten im Umgang mit den auflaufenden Hochwassermengen bzw. Wasserständen zu prüfen. Ziel ist dabei eine solide Planungsgrundlage zu formulieren, die den geringsten Umbauaufwand und ein hohes Maß an Verträglichkeit mit sich bringt.
Ziel und Zweck ist es, über die Ergebnisse der hier ausgeschriebenen Leistung die bestehende Bedarfsplanung zu verifizieren und Handlungsempfehlungen und zukünftige Planungsschritte zu benennen. Weiter sollen erste Planungsschritte zur Grundlagenermittlung und Vorplanung vollzogen werden.
Die hier ausgeschriebenen Leistungen gliedern sich grob in folgende Punkte:
1. Grundlagenermittlung gemäß HOAI LP 1
2. Vorplanung gemäß HOAI LP 2
3. Hydronumerische Modellierung zur Verifizierung der bisherigen Bedarfsplanung und Konkretisierung möglicher Alternativen
4. Erstellung von Ausschreibungsunterlagen zur Baugrunderkundung der Deichkörper
Genauere Informationen entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000

2.3 Erfüllungsort
Landkreis Oberspreewald-Lausitz Stadt Spremberg 00000 OT Senftenberg Das Projektgebiet liegt im Landkreis Oberspreewald-Lausitz, Stadt Spremberg, Ortsteil Senftenberg und konzentriert sich auf die Gewässerabschnitte der Schwarze Elster im Bereich der Fluss-km 115,4 (Landesgrenze zu Sachsen) bis Fluss-km 101,8 (Brücke Biehlener Hauptstraße K6604) und den ca. 1,7 km langen Schleichgraben, von dem jedoch ca. 530 m in Sachsen liegen.
Genauere Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemartkplatzes Brandenburg.
Los Nutscode
DE40B

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Im Projekt HWS Senftenberg soll der Hochwasserschutz in Senftenberg für ein BHQ von 74,3 m³/s realisiert werden.
Dazu sind verschiedenen Möglichkeiten im Umgang mit den auflaufenden Hochwassermengen bzw. Wasserständen zu prüfen. Ziel ist dabei eine solide Planungsgrundlage zu formulieren, die den geringsten Umbauaufwand und ein hohes Maß an Verträglichkeit mit sich bringt.
Ziel und Zweck ist es, über die Ergebnisse der hier ausgeschriebenen Leistung die bestehende Bedarfsplanung zu verifizieren und Handlungsempfehlungen und zukünftige Planungsschritte zu benennen. Weiter sollen erste Planungsschritte zur Grundlagenermittlung und Vorplanung vollzogen werden.
Die hier ausgeschriebenen Leistungen gliedern sich grob in folgende Punkte:
1. Grundlagenermittlung gemäß HOAI LP 1
2. Vorplanung gemäß HOAI LP 2
3. Hydronumerische Modellierung zur Verifizierung der bisherigen Bedarfsplanung und Konkretisierung möglicher Alternativen
4. Erstellung von Ausschreibungsunterlagen zur Baugrunderkundung der Deichkörper
Genauere Informationen entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Kriterien für die Auswahl der Bewerber entnehmen Sie bitte den Eignungskriterien, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

2.10 Zusätzliche Angaben
Das sekundäre Zuschlagskriterium untergliedert sich in 1. Teamvorstellung (35%) und 2. Arbeits-und Zeitplan (35). Weitere Details zu den Zuschlagskriterien entnehmen Sie bitte der Zuschlagsmatrix, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Mindestanforderung:
Es ist der Nachweis zur Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung gem. § 44 VgV zu erbringen. Hierfür sind folgende Nachweise alternativ/kumulativ mit dem Angebot einzureichen:
Eintragung ins Berufs- oder Handelsregister oder gleichwertiger Nachweis

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Mindestanforderung(en)/ Eignungskriterium/-en:
I. Es ist der Nachweis eines durchschnittlichen Jahresumsatzes gem. §§ 45 I 2 Nr. 1, II, IV Nr. 4 VgV der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre im geforderten Fachbereich zu erbringen.
Die Angaben zum durchschnittlichen Jahresumsatz werden wie folgt bewertet:
(5 Pkt) min. 55 T EUR / Jahr oder 165 T EUR über 3 Jahre
(3 Pkt) min. 40 T EUR / Jahr oder 120 T EUR über 3 Jahre
(1 Pkt) min. 25 T EUR / Jahr oder 75 T EUR über 3 Jahre
Bemerkungen:
geforderter Fachbereich = HOAI LP 1 und 2 in der Deichplanung
II. Es ist der Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung gem. § 45 I 2 Nr. 3, IV Nr. 2 VgV zu erbringen. Die Deckungssumme muss hierbei mindestens 3 Mio. EUR für Personen und mindestens 3 Mio. EUR für Sachschäden betragen.
Weitere Details entnehmen Sie bitte der Matrix zur Eignung, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Mindestanforderung(en)/ Eignungskriterium/-en:
I. Es sind Referenzen gem. § 46 III Nr. 1 VgV einzureichen, die im Zusammenhang mit allen geforderten Fachbereichen stehen. Hierbei werden die vorgelegten Referenzen wie folgt bewertet:
(0,8 Pkt) pro Referenz mit Bezug zur Deichplanung im innerstädtischen Bereich
(0,5 Pkt) pro Referenz im Fachbereich Umsetzung HOAI LP 1 und 2 in Deichplanung
(0,5 Pkt) pro Referenz im Fachbereich Hydronumerische Modellierung
(0,5 Pkt) pro Referenz im Fachbereich Erstellung von Ausschreibungsunterlagen für Baugrunderkundung
(0,3 Pkt) pro Referenz innerhalb der letzten 3 Jahre
(0,2 Pkt) genau 3 eingereichte Referenzen (eine pro geforderten Fachbereich)
Bemerkungen: Bei Einreichung von mehr als den 3 geforderten Referenzen werden nur die ersten 3 Referenzen bewertet.
alle Fachbereiche =
– Fachbereich Umsetzung HOAI LP 1 und 2 in Deichplanung
– Hydronumerische Modellierung
– Erstellung von Ausschreibungsunterlagen für Baugrunderkundung
II. Es ist eine Erklärung über die durchschnittlich jährliche Beschäftigtenzahl gem. § 46 III Nr. 8 VgV abzugeben.
Die Erklärung hinsichtlich der durchschnittlich jährlichen Beschäftigtenzahl wird wie folgt bewertet:
(5 Pkt) Anzahl der durchschnittlich jährlich Beschäftigten mind. 10 über die letzten 3 Jahre
(3 Pkt) Anzahl der durchschnittlich jährlich Beschäftigten mind. 6 aber weniger als 10 über
die letzten 3 Jahre
(1 Pkt) Anzahl der durchschnittlich jährlich Beschäftigten weniger als 6 über die letzten 3
Jahre
Mindestpunktzahl von 140 Punkten in den Eignungskriterien erreicht und es wurden mindestens alle Fachbereiche mit Referenzen belegt
HINWEIS: maximal 5 Teilnehmer werden zur Angebotsabgabe aufgefordert, bei Punktgleichheit des 5. Platzes werden alle Teilnehmer mit gleicher Punktzahl zur Angebotsabgabe aufgefordert,
bei Punktgleichheit der vorderen Plätze 1-4 werden diese auf die Plätze 1-5 verteilt.
Weitere Details entnehmen Sie bitte der Bewertungsmatrix Eignung, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Einhaltung der Mindestanforderungen nach dem
Brandenburgischen Vergabegesetz
Mindestanforderung an Jahresumsätzen von 200.000 EUR in den letzten 3 Geschäftsjahren
einschließlich eines Mindesumsatz von 25.000 EUR im geforderten Fachbereich des Auftrages gemäß § 45 Abs. 1 Satz 1 VgV
Mindestpunktzahl von 140 Punkten in den Eignungskriterien erreicht und es wurden mindestens alle Fachbereiche mit Referenzen belegt