Vergabe: 11.01.2021 – 68167 Mannheim – Dienstleistungen von Ingenieurbüros – Ingenieurleistungen Projektleitung Umsetzung der Autarkie sowie die Erstellung und Verwaltung der Änderungsanzeigen im Rahmen der bautechnischen Optimierung des Standortzwischenlagers Grafenrheinfeld – 1

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2021/S 010-018793
Erfüllungsort:Schweinfurt, Kreisfreie Stadt
PLZ Erfüllungsort:97412
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE262 - SCHWEINFURT, KRFR.ST.
Auftragsvergabe:11.01.2021
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Anzahl Angebote:1
Auftragswert:0.01 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Entsorgung | 4-Starkstromanlagen | 5-Fernmelde- und Infotechnik | 6-Förderanlagen | Dokumentation | Verwaltungsgebäude | Elemente | Gebäude + Innenräume | Einrichtung | elektrische Anlagen | Lüftungsanlage | Server
Auftraggeber
Auftraggeber:BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH
Straße:Frohnhauser Str. 67
PLZ:45127
Nutscode:DEA13 - ESSEN, KRFR.ST.
Ort:Essen, Kreisfreie Stadt
Land:DE - DEUTSCHLAND
Kontakt:Jörg Dinstuhl
Email:joerg.dinstuhl@bgz.de
Telefon:Jörg Dinstuhl+49 2012796-1674

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Westinghouse Electric Germany GmbH
Straße:Dudenstr. 6
PLZ:68167
Nutscode:DE126 - MANNHEIM, STADTKR.
Ort:Mannheim
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug der Original Auftragsbekanntmachung

URL Auftraggeber: http://www.bgz.de

URL Auftragnehmer:

2021/S 010-018793
Bekanntmachung vergebener Aufträge
Ergebnisse des Vergabeverfahrens
Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)
Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH
Postanschrift: Frohnhauser Str. 67
Ort: Essen
NUTS-Code:
DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 45127
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Jörg Dinstuhl
E-Mail:
joerg.dinstuhl@bgz.de
Telefon: +49 2012796-1674
Fax: +49 2012796-21674
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse:

Adresse des Beschafferprofils:
https://bgz.de/ausschreibungen/
I.4)
Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Einrichtung des privaten Rechts
I.5)
Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Zwischenlagerung
Abschnitt II: Gegenstand
II.1)
Umfang der Beschaffung
II.1.1)
Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurleistungen Projektleitung Umsetzung der Autarkie sowie die Erstellung und Verwaltung der Änderungsanzeigen im Rahmen der bautechnischen Optimierung des Standortzwischenlagers Grafenrheinfeld

II.1.2)
CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)
Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)
Kurze Beschreibung:

Bei den Ingenieurleistungen handelt es sich um die Projektleitung für die Umsetzung der Autarkie sowie die Erstellung und Verwaltung der Änderungsanzeigen im Rahmen der bautechnischen Optimierung des Brennelementzwischenlagers BZR am Standort Grafenrheinfeld.

II.1.6)
Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)
Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)
Beschreibung
II.2.2)
Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)
Erfüllungsort
NUTS-Code:
DE262 Schweinfurt, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Grafenrheinfeld

II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung:

Projektleitung für das Autarkie-Projekt am Standort Grafenrheinfeld

Leistungsbeschreibung:

— Erarbeitung von technischen Konzepten zur Erfüllung der Projektaufgabe,

— Ausarbeitung bzw. Prüfung von technischen Konzepten für Umsetzungsalternativen / Lösungsalternativen bei geänderten Rahmenbedingungen während des Projektverlaufs.

Soll-IST-Abgleich der planerischen Projektergebnisse.

— Projektierung (Planung und Ausführung) von notwendigen technischen Maßnahmen zru Erreichung der Projektaufgabe,

— Bewertung von Lastenheften und Auschreibungsunterlagen unter Berücksichtigung der relevanten aufgabenspezifischen Anforderungen (z.B. Strahlenschutz, Anlagensicherung, technische Regelwerke etc.)

— Bewertung von Angeboten und Vorbereitung der Vergabeentscheidungen,

— Prüfung der Angebote auf die im LV geforderten Anforderungsmerkmale,

— Prüfung der von Lieferanten erstellten Ausführungsunterlagen,

— Untertzützung bei der Auditierung und Qualitätssicherungsüberwachung bei Unterlieferanten,

— Bereitstellung von Unterlagen bei notwendigen Änderungen an Systemen der Anlage, bzw. Zuarbeit bei Änderungsverfahren,

— Überwachung und Nachverfolgung der Abarbeitung bzw. Einhaltung von Genehmigungsauflagen mit Relevanz für KKG,

— Bearbeitung von Rückfragen für Sachverständige und Aufsichtsbehörde im Zusammenhang mit der Projektaufgabe,

— Entwicklung, Verfolgung und Weiterentwicklung von Teil-/Terminplänen sowie Teilnahme an Terminplandurchsprachen im KKG,

— Dokumentation und Erfassung aller für das Projekt und dessen Abwicklung relevanten Ereignisse,

— Dokumentation und Einhaltung eigener Arbeitspaketbudget- und Termin- und Qualitätsvorgaben.

Unterstützungsleistung im Rahmen des Härtungs-Projektes am Standort Grafenrheinfeld

Leistungsbeschreibung im Rahmen der Erstellung von Änderungsanzeigen:

— Anpassung und Erweiterung der bestehenden Erdungs- und Blitzschutzsysteme aufgrund baulicher Maßnahmen zur anlagensicherungstechnischen Optimierung,

— Anpassung und Erweiterung der allgemeinen Elektroinstallation aufgrund neu entstehender Räume,

— Anpassung Fluchtwegbeleuchtung,

— Anpassung BMA,

— Demontage Brandmeldetablau in der PVA,

— Anpassung der Lautsprecheranlage,

— Anpassung TK-Leitungsnetz,

— Anpassung der konventionellen Meldeanlage,

— Anpassung Lüftungsanlage,

— Ertüchtigung/ Erneuerung der GMA,

— Entfall der Laserscanner,

— Ertüchtigung/Erneuerung der GMA SiZe BZR,

— Errichtung der Aufstiegsüberwachung zur Kranbahn,

— Ertüchtigung/Erneuerung der Videoanlage,

— Ertüchtigung/Erneuerung der Gegensprechanlage,

— Ertüchtigung/Erneuerung der Anlagensicherungsbeleuchtung,

— Errichtung eines neuen Zugangsgebäudes,

— De- und Remontage der Orthos Swing,

— Anpassung der Zutrittskontrollanlage,

— Neuerrichtung von Objektschutztüren,

— Neuerrichtung eines Tresors,

— Erstellung der Änderungsanzeigen im oneBFS (AEV),

— Erstellen des Änderungsanzeigenausgsangsschreibens,

— Zsammenstellen der relevante Antragsunterlagen der jeweiligen Fachbereiche und Versand als Anlage/Anhang zum AÄ Schreiben,

— Verfolgen des Schriftverkehrs (Ein-Ausgang),

— Verfolgen der evtl. auflaufenden Forderungen,

— Terminverfolgung der Änderungsmaßnahmen mit Abarbeitungsstand der Forderungen,

— Abschluss von Forderungen nach Einreichen der Unterlagen bzw. Durchführung von Inbetriebsetzungen,

— Abschluss der Änderungsanzeigen bei Gutachter und Behörde,

— Abschluss der Änderungsnaziegen im oneBFS,

— Erstellen der Vorprüfunterlagen zum Einreichen im Rahmen der Änderungsanzeige für die Gewerke Anlagensicherung,

— Begleitung der Werksabnahme, Montage vor Ort und Inbetriebsetzung der Sy

— Erstellung monatliches Status-Reporting gemäß Vorgabe,

— Inhaltliche Planungs- und Umsetzungsschwerpunkte im Projekt sind u.a.: bauliche Anlagensicherungseinrichtungen, mechanische Anlagensicherungseinrichtungen, elektrische Anlagensicherungseinrichtungen, Notwendige Bautechnik, Wasserver- und Entsorgung, Erdungs- und Blitzschutz, Leittechische Autarkie, Strahlenschutz, Wasserrecht, EDV-LAN-Versorgung.

II.2.5)
Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)
Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)
Zusätzliche Angaben
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)
Beschreibung
IV.1.1)
Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
Neue Bauleistungen/Dienstleistungen, die in der Wiederholung ähnlicher Bau- oder Dienstleistungen bestehen und die gemäß den strengen Vorschriften der Richtlinie vergeben werden
Erläuterung:

§ 132 Abs. 1 GWB regelt jedoch Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit. Wesentliche Änderungen erfordern ein neues Vergabeverfahren. Unbeschadet des Abs. 1 ist die Änderung eines öffentlichen Auftrages ohne Durchführung eines neuen Vergabeverfahrens zulässig, wenn zusätzliche Liefer-, Bau- oder Dienstleistungen erforderlich geworden sind, die nicht in den ursprünglichen Vergabeunterlagen vorgesehen waren, und ein Wechsel des Auftragnehmers

a) aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen nicht erfolgen kann und

b) mit erheblichen Schwierigkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten für den öffentlichen Auftraggeber verbunden wäre (§ 132 Abs. 2 S. 1Nr. 2 GWB)

Das ist hier unter den vorgenannten Gründen der Fall.

Die PreussenElektra (PEL) hat in der Vergangenheit auf der Grundlage des eigenen Ausschreibungsprozesses Aufträge an die Westinghouse Electric Germany GmbH für den Standort Grafenrheinfeld vergeben. Die im Folgenden aufgeführen Verträge wurden im Rahmen des Betriebsübergangs der Standort-Zwischenlager von der PEL zum 1.1.2019 an die BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung übertragen:

— Erstellung und Verwaltung der Änderungsanträge im Rahmen der bautechnischen Optimierung;

— Projektleiter für die Umsetzung der Autarkie an BGZ Standort Grafenrheinfeld

Im Rahmen der Aktualisierung der Terminplanung ergeben sich nun erforderliche Verlängerungen der Unterstützungsleistungen wie z.B. das Erstellen der Änderungsanzeigen, Erstellung von Sicherheitsanalysen oder für die Leistung des Autarkieprojektes. Für das Härtungsprojekt am Standort Grafenrheinfeld wird die Unterstützungsleistungen bis einschließlich 2021 mit einer optionalen Verlängerung für 2022 und für die Projektleitung Autarkie bis einschließlich Ende 2022 mit einer optionalen Verlängerung bis 2023 geschätzt.

Basierend auf den Anlagenkenntnissen der jeweiligen Mitarbeiter ist eine Auftragserweiterung an die Firma Westinghouse zwingend geboten, um die Termine noch halbwegs einhalten zu können.

IV.1.3)
Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)
Verwaltungsangaben
IV.2.8)
Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)
Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation
Abschnitt V: Auftragsvergabe
Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)
Auftragsvergabe
V.2.1)
Tag des Vertragsabschlusses:
21/12/2020
V.2.2)
Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)
Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Westinghouse Electric Germany GmbH
Postanschrift: Dudenstr. 6
Ort: Mannheim
NUTS-Code:
DE126 Mannheim, Stadtkreis
Postleitzahl: 68167
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)
Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)
Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)
Zusätzliche Angaben:
VI.4)
Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes, Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail:
vk@bundeskartellamt.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
Internet-Adresse:
http://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.html
VI.5)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/01/2021