Vergabe: 16.03.2022 – Landkreis Ludwigslust-Parchim – vertreten durch: Landrat Stefan Sternberg – 17168 Rostock – Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 068-181072
Erfüllungsort:LUDWIGSLUST-PARCHIM
PLZ Erfüllungsort:19065
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE80O - LUDWIGSLUST-PARCHIM
Auftragsvergabe:16.03.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Anzahl Angebote:5
Auftragswert:0.01 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Beratung | Schule | Verwaltungsgebäude | Gebäude + Innenräume | Einrichtung | Machbarkeitsstudie | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | Neubau | Anbau | Sanierung | Rückbau | barrierefrei | Fördermittel |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Landkreis Ludwigslust-Parchim - vertreten durch: Landrat Stefan Sternberg
Straße:Putlitzer Straße 25
PLZ:19370
Nutscode:DE80O - GNEVEN
Ort:Parchim
Land:DE
Kontakt:
Email:vergabestelle@ks-mecklenburg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:matrix architektur gmbh
Straße:
PLZ:17168
Nutscode:DE80K - LANDKREIS ROSTOCK
Ort:Rostock
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Landkreis Ludwigslust-Parchim – Objektplanungen, Fachplanungen, Beratungsleistungen für das Gymnasiale Schulzentrum Wittenburg, Ergänzungsneubau und Rückbau vorhandener Gebäude und baulicher Anlagen

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Objektplanungen, Fachplanungen, Beratungsleistungen gemäß HOAI 2021, Leistungen gemäß AHO Nr. 17 – Los 1 bis Los 8 für das Gymnasiale Schulzentrum Wittenburg, Ergänzungsneubau und Rückbau nicht mehr benötigter Gebäude und baulicher Anlagen
Das Gymnasiale Schulzentrum Wittenburg besteht aus dem Regionalschulteil und dem Gymnasialen Schulteil. Während der Regionalschulteil aus einem Gebäude besteht, erfolgt die Beschulung der Schülerinnen und Schüler am Gymnasium in 5 Gebäuden unterschiedlichster Bauweise und Funktion. Der Landkreis ist Eigentümer der Grundstücke und Gebäude.
Zielsetzung des Vorhabens ist die Schaffung optimaler Lern- und Lehrbedingungen für die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer durch Errichtung eines Ergänzungsneubaus mit Verbindung und unter Einbeziehung des denkmalgeschützten Hauptgebäudes.
Die Beschulung findet jetzt in 5 Gebäuden (einschließlich Sanitäreinrichtungen) statt. Der Ergänzungsneubau mit dem geplanten Verbindungsgang zum denkmalgeschützten Hauptgebäude soll zu einer nutzbaren Einheit werden. Der Neubau als auch das Bestandsgebäude sollen in diesem Zuge, so weit wie möglich, barrierefrei erschlossen und nutzbar gestaltet werden.
Die Sanierung des Hauptgebäudes ist in diesem Zusammenhang nicht geplant.
Für eine grobe Ermittlung des notwendigen Flächen- und Raumbedarfes sowie der daraus resultierenden möglichen Kubatur des Gebäudes und der Gliederung der Freiflächen sowie zur Aufstellung einer ersten Kostenschätzung wurde eine Machbarkeitsstudie durch das Mueßer Planungs- und Konstruktionsbüro Gillner & Partner GmbH erstellt. Die Machbarkeitsstudie liegt den Vergabeunterlagen bei.
Zuschlagskriterien:
höchster Wert = bester Wert
1. Honorar – Wichtung 30%
2. allgemeiner Jahresumsatz der letzten 3 Jahre – Wichtung 2%
3. spezifischer Jahresumsatz der letzten 3 Jahre – Wichtung 8%
4. maßgebliche Anzahl qualifizierter Mitarbeiter, die für die Planungsleistung zur Verfügung stehen – Wichtung 10%
5. Qualitätsmanagement – Wichtung 5%
6. Projektanalyse – Wichtung 5%
7. Qualität der Personalplanung – Wichtung 5%
8. Präsenz vor Ort – Wichtung 10%
9. Maßnahmen zur Terminkontrolle und Terminsicherheit – Wichtung 8%
10. Qualität der Kostenplanung, Kostenverfolgungs- und Kostensicherungsmaßnahmen – Wichtung 10%
11. Qualität der Kommunikationsplanung – Wichtung 7%
Der Zuschlag erfolgt auf das Angebot, welches unter Berücksichtigung vorstehend genannter Kriterien und Wichtungen insgesamt den höchsten Punktwert erreicht. Bei Punktgleichheit erfolgt der Zuschlag auf das Angebot mit dem höchsten Punktwert im Kriterium Honorar.

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Beratungsleistung Bauphysik – Wärmeschutz und Energiebilanzierung

Losnr.: 5
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000

2.3 Erfüllungsort
Gymnasiales Schulzentrum Wittenburg 19243 Wittenburg
Los Nutscode
DE80O

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Beauftragung der Leistungen erfolgt stufenweise, zunächst Erbringung der Leistungsphasen 1-4 der HOAI / AHO, Leistungsphasen 5-8 optional.
Da eine Förderung in Aussicht gestellt wurde, soll die Erstellung der Unterlagen bis Leistungsphase 3 zur Konkretisierung des Förderantrages umgehend nach Beauftragung erfolgen. Die Umsetzung der Leistungsphase 4 soll dann im direkten Anschluss erfolgen, so dass der Bauantrag zur Genehmigung eingereicht werden kann.
Nach Zusage bzw. Bewilligung von Fördermittel kann der AG den Vertrag um die Leistungsphasen 5-8 optional erweitern. Es besteht jedoch kein Anspruch des Auftragnehmers auf Erweiterung des Vertrages.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.10 Zusätzliche Angaben
Bekanntmachungs-ID: CXSQYY6YD2L

3. Teilnahmebedingungen