Abgabefrist: 31.05.2022 – LWL – Bau- und Liegenschaftsbetrieb (LWL-BLB) – 48079 MÜNSTER, KREISFREIE STADT – Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 087-236458
Erfüllungsort:MÜNSTER, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:48079
Objekt:48145 Münster
Nutscode Erfüllungsort:DEA33 - MÜNSTER, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:04.05.2022
Abgabefrist:31.05.2022
Submission:31.05.2022
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71221000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Bebauungsplan | Technische Ausrüstung | Gründach | Holz-Fassade | Naturstein | Natursteinboden | Lüftungsanlage | Einrichtung | Bauphysik | Qualitätssicherung | Sanierung | Ertüchtigung | Verwaltungsgebäude | Justiz | Theater/Museum

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:LWL - Bau- und Liegenschaftsbetrieb (LWL-BLB)
Straße:Warendorfer Straße. 24
PLZ:48145
Nutscode :DEA33 - MÜNSTER, KREISFREIE STADT
Ort:Münster
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:LWL-BLB-Vergabestelle
Email;lwl-blb.vergabestelle@lwl.org
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y5DYDNK/documents

Vergabenummer:
2022/S 087-236458

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
LWL – Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Münster; Technische Sanierung Altbau; 22-155 TV

1.2 CPV Code Hauptteil
71221000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Objektplanung – Gebäude und Innenräume
Leistrungsphasen 1 bis 9

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
48145 Münster
Los Nutscode
DEA33

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Der LWL-Bau- und Liegenschaftsbetrieb beabsichtigt die Beauftragung von Architektenleistung im Zuge der notwendigen Technischen Gebäudeausrüstung (HSKL, ELT, NT) und der Fassadensanierung – Altbau des LWL-Museums für Kunst und Kultur, Münster
Geplant sind:
– Energetische Dachsanierung (Gründach) im Zuge der Aufstellung einer Lüftungsanlage neu auf dem Dach mit notwendiger statischer Ertüchtigung des Daches
– Neugestaltung von Decken und Wänden in allen Ausstellungsräumen und Nebenräumen
nach Neuplanung HSKL (Klima-und Lüftungsanlage); ELT (Umstellung auf LED, Lichtplanungskonzept), NT (neue Videoüberwachung)
– Neugestaltung der Rauminnenwandseite der Aussenwände nach neuen bauphysikalischen Erkenntnissen
– Sanierung der denkmalgeschützten Natursteinfassaden
– Nutzungsänderung der Nordgalerie im 3.OG

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Die Auswahl erfolgt nach den Angaben zur Bewertung wie im Bewerbungsbogen (Datei: Bewerbungs-_und_Referenzangaben.xlsx) beschrieben. Soweit die Mindestanforderungen erfüllt sind, ist die Rangfolge der erreichten Punkte für die Auswahl maßgebend (§ 51 VgV). Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen, so entscheidet Kriterium Mitarbeiter, danach Umsatz, danach Referenz 1, dann Referenz 2 und zum Schluss Referenz 3. Sollte nun immer noch eine Punktgleichheit vorliegen erfolgt die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los (§ 75 Abs. 6 VgV).

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
1.1) Bei Bewerbergemeinschaften: Bietergemeinschaftserklärung gem. §42 Abs. 1 u. 3 VgV, in der dieBildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist, in der alle Mitglieder aufgeführt sind und derfür die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder als Gesamtschuldner haften(Ausschlusskriterium). Für jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft ist ein eigener Bewerbungsbogenabzugeben;
1.2) Bei Erteilung von Unteraufträgen: Vorlage von Verpflichtungserklärungen aller vorgesehenen Unterauftragnehmer gemäß § 36 Abs. 1 VgV. Für jeden Unterauftragnehmer ist ein eigener Bewerbungsbogenabzugeben;
1.3) Bei Inanspruchnahme von Kapazitäten anderer Unternehmen (Eignungsleihe) gemäß § 47 VgV: Der Bewerber muss mit der Bewerbung nachweisen, dass ihm die erforderlichen Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen werden, z. B. durch eine Verpflichtungserklärung des anderen Unternehmens. Für jedes andere Unternehmen ist ein eigener Bewerbungsbogen abzugeben;
1.4) Auszug aus dem gerichtlichen Register (Berufs, Handels- oder Partnerschaftsregister), soweit Eintragungnotwendig ist;
1.5) Eigenerklärung zu den Ausschlussgründen nach §§ 123, 124 GWB (Ausschlusskriterium);
1.6) Eigenerklärung zu den Ausschlussgründen nach § 19 Abs. 1 MiLoG, § 21 Abs. 1 SchwarzarbG, § 21 Abs.1AentG;
1.7) Eigenerklärung über die Einrichtung von Steuern, Abgaben und Sozialversicherungsbeiträgen nach § 48(8)VgV;
1.8) Eigenerklärung, Leistungserbringung unabhängig von Ausführungs- und Lieferinteressen erfolgt nach §73,Abs. 3 VgV (Ausschlusskriterium);
1.9) Erklärung zum Verpflichtungsgesetzt § 1 vom 02. März 1974 (BGBI. 1, S. 547).

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
2.1) Nachweis einer entsprechenden Berufshaftpflichtversicherungsdeckung gemäß § 45 Abs. 1 (3) VgV über 3 000 000 EUR für Personen- sowie 3 000 000 EUR für sonstige Schäden bzw. bei geringeren Deckungssummen eine zusätzliche Erklärung der Versicherungsgesellschaft über die Bereitschaft einer Erhöhung der Deckungssumme im Auftragsfalle (Ausschlusskriterium);
2.2) Bankerklärung zur finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit gem. §45 Abs.4 (1) VgV;
2.3) Nachweis gem. §45 Abs.4 (4) VgV – Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers in den letzten 3 Jahren in Tsd. Euro (jeweils netto). Die erforderlichen Angaben und deren Bewertung ergeben sich aus den zur Verfügung gestellten Bewerberunterlagen;
2.4) Nachweis gem. §45 Abs.4 (4) VgV – Erklärung über seinen Umsatz für vergleichbare Leistungen in den letzten 3 Jahren in Tsd. Euro (jeweils netto).

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
3.1) Nachweis gem. §46 Abs.3 (2 u. 8) VgV: Erklärung, aus der das jährliche Mittel der vom Bewerber in den letzten 3 Jahren Beschäftigten und die Anzahl seiner Führungskräfte ersichtlich ist. Die erforderlichen Angaben und deren Bewertung ergeben sich aus den zur Verfügung gestellten Bewerberunterlagen;
3.2) Nachweis gem. §46 Abs.3 (2 u. 8) VgV: Erklärung, aus der das jährliche Mittel der festangestellten mit vergleichbaren Leistungen betrauten Ingenieure ersichtlich ist. Die erforderlichen Angaben und deren Bewertung ergeben sich aus den zur Verfügung gestellten Bewerberunterlagen;
3.3) Berufliche Qualifikation des/des Bewerbers/-in bzw. bei juristischen Personen des/der benannten verantwortlichen Berufsangehörigen (§ 75 Abs. 1-3 VgV);
3.4) Nachweis gem. § 46 Abs. 3 (9) zu Ausstattung/Geräte/technische Ausrüstung des Unternehmens;
3.5) Nachweis gem. § 46 Abs. 3 (3) VgV, Angaben zur Gewährleistung der Qualität, z. B. Qualitätssicherungs-Zertifikat gemäß DIN EN ISO 9001 bzw. gleichwertig;
3.6) Nachweise gem. §46 Abs.3 (1) VgV 2016: 3 Referenzprojekte der letzten 5 Jahre (Abschluss) für vergleichbare Leistungen.

modelcars24
modelcars24