Vergabe: 14.02.2022 – Landkreis Emmendingen – 84371 Triftern – Möbel für ärztliche Zwecke

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 046-118547
Erfüllungsort:EMMENDINGEN
PLZ Erfüllungsort:79183
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE133 - EMMENDINGEN
Auftragsvergabe:14.02.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Arbeiten
CPV Kategorie:V-33192000 Möbel für ärztliche Zwecke
Anzahl Angebote:5
Auftragswert:0.01 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Stahlblech | Krankenhaus | Ausbau | Modulbauweise |
Auftraggeber
Auftraggeber:Landkreis Emmendingen
Straße:Bahnhofstraße 2-4
PLZ:79312
Nutscode:DE133 - EMMENDINGEN
Ort:Emmendingen
Land:DE
Kontakt:Götz, Sarah
Email:vergabestelle@landkreis-emmendingen.de
Telefon:+49 76414511507

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Metallwarenfabrik Walter H. Becker GmbH
Straße:Anzenkirchener Str. 4
PLZ:84371
Nutscode:DE22A - ROTTAL-INN
Ort:Triftern
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Medizinische Schrankanlagen ISO-Modulsystem

1.2 CPV Code Hauptteil
45215140

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Der Auftrag umfasst die gesamten medizinischen Schrankanlagen + ISO-Modulsystem für den Bereich OP, Sterilgutlager, neue Notaufnahme und IMC-Station.
Mengenübersicht
Schrankanlagen aus Stahlblech:
– ca. 40 Stck StE-Regal 2- bzw. 3-fach;
– ca. 4 Stck Standregalanlage, CNS;
– ca. 50 Stck Hochschrank ISO 920;
– ca. 10 Stck Hochschrank DIN 600;
– ca. 30 Stck Hochschrank ISO 460;
– ca. 2 Stck Wärmehochschrank DIN 600;
– ca. 10 Stck Unterbauschrank ISO 460;
– ca. 15 Stck Unterbauschrank ISO 920;
– ca. 12 Stck Arbeitstischplatten
Decken- Front- und Seitenblenden
ISO-Modulsystem:
– ca. 20 Stck ISO-Modul-Hochschrankausstattung (ISO 920) Typ A;
– ca. 12 Stck ISO-Modul-Hochschrankausstattung (ISO 460) Typ B;
– ca. 9 Stck ISO-Modul-Unterschrankausstattung (ISO 920) Typ C;
– ca. 18 Stck ISO-Modul-Unterschrankausstattung (ISO 460) Typ D;
– ca. 3 Stck ISO-Modul-Unterschrankausstattung (ISO 660) Typ E;
– ca. 8 Stck ISO-Modul-Hochschrankausstattung;
Feinplanung Modulausstattung
Gerätenormschienen
– ca. 95 m Gerätenormschienen

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
33192000

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE133

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Der Landkreis Emmendingen beabsichtigt im Rahmen des bereits im Krankenhausbauprogramm
aufgenommenen Maßnahmenpakets II das Kreiskrankenhaus strukturell weiter zu entwickeln. Mit dem
optimierten Maßnahmenpaket II entsteht ein zentrales Funktionsgeschoss mit der vorhandenen Intensivstation
und Radiologie. Erweitert wird die Funktionsebene um einen vollständigen OP-Bereich, eine Zentrale
Notaufnahme (ZNA), den (elektiven) Sprechstundenbetrieb, die Endoskopie und die Funktionsdiagnostik sowie
eine neue IMC-Station.
Gegenstand dieser Auftragsbekanntmachung sind die gesamten medizinischen Schrankanlagen + ISO-Modulsystem für
den Bereich OP, Sterilgutlager, neue Notaufnahme und IMC-Station.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
(1a) Erklärungen und Nachweise zur Eignung entsprechend VHB-Formular 124 gem. § 6a [EU] VOB/
A (Umsatz vergleichbarere Leistungen der letzten drei Geschäftsjahre, Referenzen über vergleichbare
Leistungen der letzten drei Geschäftsjahre, Arbeitskräfte, Berufsregistereintragungen, Insolvenzverfahren,
Liquidation, keine schwere Verfehlung, Zahlung von Steuern und Abgaben sowie Sozialversicherungsbeiträgen,
Berufsgenossenschaft)
(1b) Gewerbezentralregisterauszug bzw. Führungszeugnis
(2) bei vorgesehenem Nachunternehmereinsatz:
(2a) Art und Umfang der Nachunternehmerleistung und
(2b) die Namen der Nachunternehmer
(2c) Nachweise zur Eignung des Nachunternehmers (entsprechend der geforderten Nachweise des Bieters
bzw. gemäß Ausschreibungsunterlagen)
(3) bei vorgesehener Bietergemeinschaft (BG):
Erklärung mit Angabe der Mitglieder; des geschäftsführenden Mitglieds, welches die BG rechts-verbindlich
vertritt sowie die Erklärung, dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.
Die Nachweise zu den Ziffern (1a), (2a) und (3) sind mit Angebotsabgabe, die übrigen spätestens auf Verlangen
des Auftraggebers vorzulegen.
Die aufgeführten Unterlagen, Erklärungen und Nachweise sind mittels Präqualifikation, Eigenerklärungen oder
Bescheinigungen einzureichen. Akzeptiert wird auch die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) soweit
die geforderten Angaben enthalten sind (elektronischer EEE-Dienst siehe: https://ec.europa.eu/tools/espd/filter?
lang=de
Soweit Formblätter vorgesehen sind, sind diese zwingend zu verwenden und vollständig auszufüllen. Der
Auftraggeber behält sich vor, Eigenerklärungen durch entsprechende Bescheinigungen bestätigen zu
lassen. Die Erklärungen und Nachweise sind vom Bieter bzw. allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft zu
erbringen. Von allen vorgesehenen Nachunternehmern sind die Erklärungen und Nachweise auf Verlangen
vorzulegen. Bei ausländischen Unternehmen sind gleichwertige Nachweise zur Eignung zugelassen (siehe
Informationssystem eCERTIS unter http://ec.europa.eu/markt/ecertis/login.do).

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
siehe III.1.1

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
siehe III.1.1