Vergabe: 13.07.2021 – Stadt Gronau – 58456 Witten – Zimmer- und Tischlerarbeiten

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2021/S 161-421810
Erfüllungsort:BORKEN
PLZ Erfüllungsort:46325
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEA34 - BORKEN
Auftragsvergabe:13.07.2021
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Arbeiten
CPV Kategorie:V-45422000 Zimmer- und Tischlerarbeiten
Anzahl Angebote:9
Auftragswert:0.01 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Gipskartondecke | Rasterdecke | Trockenbau | Tischlerarbeiten | Schule | Mensa/Gaststätte | Elemente | Sonnenschutz | Brandschutz | Brandschutz | Neubau | Massiv | Keller |
Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Gronau
Straße:Nebenstelle Planen, Bauen und Umwelt, Grünstiege 64
PLZ:48599
Nutscode:DEA34 - BORKEN
Ort:Gronau
Land:DE
Kontakt:Fachdienst Gebäude- und Liegenschaftsmanagement
Email:t.brunnert@gronau.de
Telefon:+49 256212-289

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Hammerl Ausbau GmbH
Straße:Obere Raue Egge 20
PLZ:58456
Nutscode:DEA56 - ENNEPE-RUHR-KREIS
Ort:Witten
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Neubau Euregioschule, Standort Gasstraße — Trockenbauarbeiten

1.2 CPV Code Hauptteil
45324000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Die Stadt Gronau (Westf.) beabsichtigt die Errichtung eines Ersatzneubaus für die Euregioschule, Jahrgangsstufen 5 bis 7 im Stadtteil Epe, Standort Gasstraße 17 in 48599 Gronau.
Vorgesehen ist ein ein- bis dreigeschossiger Baukörper in weitestgehender Massivbauweise. Der Bereich Mensa wird mit einer Holzkonstruktion überspannt, alle anderen Bereiche erhalten Massivdächer. Die Errichtung erfolgt in einem Bauabschnitt, eine Unterkellerung ist nur in einem kleinen Bereich für Haustechnische Anlagen vorgesehen. Der Bruttorauminhalt beträgt rd. 22 000 m3.
Die vorliegende Vergabe umfasst die Lieferung und den Einbau der Aluminium-Pfosten-Riegel-Fassade der Mensa einschließlich Türen und Fenster aus Aluminium sowie Sonnenschutzelementen.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 0.01

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45422000

2.3 Erfüllungsort
Euregioschule Gronau
Gasstraße 17
48599 Gronau
Los Nutscode
DEA34

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Lieferung und Einbau bzw. Herstellung von
— ca. 1970 m Gipskartonwänden unterschiedlicher Qualität,
— ca. 40 Stück Türöffnungen,
— ca. 2 015 m Gipskartondecken unterschiedlicher Qualität,
— ca. 1 885 m abgehangener Akustikrasterdecken,
— ca. 490 Stück Öffnungen / Durchführungen,
— ca. 525 Stück Brandschutzschottungen,
— ca. 240 m Akustikwandpaneele.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.6 Geschätzter Wert
EUR>0.01

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder durch die Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) oder durch eine Eigenerklärung gemäß Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind folgende Nachweise innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen:
— Aufstellung über die Mitarbeiter/innen und deren Qualifikation,
— Aufstellung über die technische Ausstattung des Unternehmens,
— aktuelle Referenzliste mit Angaben der ausgeführten Arbeiten, Auftragsvolumen, Zeitraum der Ausführung und Kontaktdaten der zuständigen Abteilung des Auftraggebers,
— Gütesiegel, Zertifikate, soweit vorhanden,
— Gewerbeanmeldung bzw. -Auskunft,
— Nachweis über den Eintrag in die Handwerksrolle,
— Auszug aus dem Handelsregister,
— Bestätigung der Berufsgenossenschaft über Mitgliedschaft,
— Bescheinigung in Steuersachen des Finanzamtes,
— Bescheinigung der zuständigen Sozialkasse über Mitgliedschaft.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeit anderer Unternehmen, ist deren Eintrag im o. g. Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die vorgenannten Erklärungen bzw. Nachweise für diese Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in deutscher Sprache beizufügen. Das Formblatt 124 wird mit den Vergabeunterlagen zum Download bereitgestellt.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Siehe III 1.1.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Siehe III.1.1.