Neubau Friedensschule; Tragwerksplanung

Beschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Neubau Friedensschule; Tragwerksplanung

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Auf dem Gelände der jetzigen Schule an der Rolandsmauer (Grundstücksgröße: 9.597 m2) ist der Neubau einer 5-zügigen Schule geplant, bestehend aus einer 4-zügigen Ober-schule und der jetzigen einzügigen Schule an der Rolandsmauer (Förderschule Lernen).
Entsprechend des auf das pädagogische Konzept mit den Schulen abgestimmten Raumprogramms sollen Schulräume und Freiflächen so angelegt werden, dass eine Differenzierung nach Jahrgängen (5 -7 und 8-10) ermöglicht wird. Eine mögliche spätere Erweiterung/Aufstockung der Gebäude um einen Zug ist planerisch vorzusehen.
Für die Objektplanung wurde 2020/2021 ein Architektenwettbewerb durch die Stadt Osnabrück ausgelobt. Hierbei wurde der 1. Preis an das Büro LANKES KOENGETER Architekten, Wrangelstraße 100, 10997 Berlin vergeben.
Die Umsetzung ist in Form einer Hybrid-Konstruktion mit Stahlbeton im Bereich des Erdberührten Sockels (UG und EG) und einer Massivholzkonstruktion in den Obergeschossen geplant. Dem Büro wurde zwischenzeitlich der Planungsauftrag erteilt. Die Fachplanung Technische Ausrüstung wird durch die Stadt Osnabrück selbst erbracht.
Der Kostenrahmen für das Bauvorhaben wird nach der aktuellen Kostenschätzung auf brutto 33.549.551,88 EUR (Kostengruppen 300 bis 700) geschätzt.
Weitere Informationen können den beigefügten Unterlagen entnommen werden.

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Auftragsvergabe B+G Ingenieure Bollinger und Grohmann Gmbh

2.3 Erfüllungsort
49074 Osnabrück
Los Nutscode
DE944

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Gegenstand des Auftrags sind die Planungsleistungen der
– Tragwerksplanung (§§ 49 ff. HOAI), Leistungsphasen 1 bis 6
Der Auftraggeber beauftragt zunächst nur die Leistungsphasen 1 bis 3 gemäß HOAI und behält sich vor, die weiteren Leistungsphasen im Einzelnen oder im Ganzen weiter zu beauftragen. Es besteht kein Anspruch auf weitere Beauftragung, noch können daraus sonstige vertragliche Verpflichtungen für den Auftraggeber entstehen. Der Auftragnehmer ist im Falle des Abrufs verpflichtet, die Leistungen, ggfs. auch stufenweise bzw. im Einzelnen oder im Ganzen, zu erbringen.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.9 Angaben zu Optionen
Der Auftraggeber beauftragt zunächst nur die Leistungsphasen 1 bis 3 gemäß HOAI und behält sich vor, die weiteren Leistungsphasen im Einzelnen oder im Ganzen weiter zu beauftragen. Es besteht kein Anspruch auf weitere Beauftragung, noch können daraus sonstige vertragliche Verpflichtungen für den Auftraggeber entstehen. Der Auftragnehmer ist im Falle des Abrufs verpflichtet, die Leistungen, ggfs. auch stufenweise bzw. im Einzelnen oder im Ganzen, zu erbringen.

2.10 Zusätzliche Angaben
Bekanntmachungs-ID: CXTBYY6YD96

3. Teilnahmebedingungen

Zusätzliche Information

Vertragsabschluss

200

Gründung/Rohbau-

212

Fachplanung-

,

Objekt–

,

Objektplanung-

Leistungsphase-

, , , , ,

284_Massnahme-

,

286_Bauweise-