Abgabefrist: 11.04.2022 – Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab – SG 52 Hochbau, Tiefbau, Energie, Gartenfachberatung – 91281 NEUSTADT A D WALDNAAB – Dienstleistungen von Architekturbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 052-135612
Erfüllungsort:NEUSTADT A D WALDNAAB
PLZ Erfüllungsort:91281
Objekt:92660 Neustadt a.d.Waldnaab
Nutscode Erfüllungsort:DE237 - NEUSTADT A. D. WALDNAAB
Veröffentlichung:15.03.2022
Abgabefrist:11.04.2022
Submission:11.04.2022
Bindefrist:06.06.2022
Projektstart:02.06.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Hubboden | Fernwärme | Machbarkeitsstudie | 1-Grundlagenermittlung | Neubau | Anbau | Sanierung | nachhaltig | Fördermittel | Schule | Verwaltungsgebäude | Sportstätte | Hallenbad |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab - SG 52 Hochbau, Tiefbau, Energie, Gartenfachberatung
Straße:Stadtplatz 36
PLZ:92660
Nutscode :DE237 - NEUSTADT A. D. WALDNAAB
Ort:Neustadt a.d.Waldnaab
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Ach, Hermann
Email;vergabestelle@neustadt.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/api/external/deeplink/subproject/5d05cf04-7f23-4eb5-96c0-888e28b8844e

Vergabenummer:
2022/S 052-135612

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Neubau Hallenbad Neustadt a.d.Waldnaab; Vergabe der Architektenleistungen

1.2 CPV Code Hauptteil
71200000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Neubau einer Schulschwimmhalle (Doppelübungsstätte) in Neustadt an der Waldnaab – Architektenleistungen gem. § 34 HOAI 2021
Schwimmhalle mit 5 Bahnen, die dem heutigen Stand er Technik entspricht und sich in die Umgebung einfügt. Das Raumprogramm beinhaltet im Wesentlichen ein 25 x 12,5 m großes Mehrzweckbecken (5 Bahnen) mit Hubboden.
Der Neubau soll zentral unterhalb der Dreifachturnhalle des Gymnasiums am Schulhügel der Stadt Neustadt an der Waldnaab errichtet werden. Somit wird künftig eine gute Erreichbarkeit der Sportstätte von den sechs umliegenden Schulen gewährleistet (Gymnasium, Realschule, Berufsbildungszentrum, Sonderpädagogische Förderschule, Grund- und Mittelschule).

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000

2.3 Erfüllungsort
92660 Neustadt a.d.Waldnaab
Los Nutscode
DE237

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Neubau einer Schulschwimmhalle (Doppelübungsstätte) in Neustadt an der Waldnaab – Architektenleistungen gem. § 34 HOAI 2021.
Schwimmhalle mit 5 Bahnen, die dem heutigen Stand er Technik entspricht und sich in die Umgebung einfügt. Das Raumprogramm beinhaltet im Wesentlichen ein 25 x 12,5 m großes Mehrzweckbecken (5 Bahnen) mit Hubboden.
Das bestehende Schulschwimmbad des Landkreises Neustadt an der Waldnaab, das seit mehr als 50 Jahren in Betrieb ist, weist einen hohen Sanierungsbedarf auf. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wurden verschiedene Varianten einer Sanierung oder eines Neubaus geprüft. Aufgrund des enormen Erweiterungsdrucks der angrenzenden Realschule und der sich abzeichnenden unwirtschaftlichen Sanierung der bestehenden Schwimmhalle, wurde schließlich die Entscheidung für einen Neubau des Hallenbades an einem anderen Standort getroffen.
Der Neubau soll zentral unterhalb der Dreifachturnhalle des Gymnasiums am Schulhügel der Stadt Neustadt an der Waldnaab errichtet werden. Somit wird künftig eine gute Erreichbarkeit der Sportstätte von den sechs umliegenden Schulen gewährleistet (Gymnasium, Realschule, Berufsbildungszentrum, Sonderpädagogische Förderschule, Grund- und Mittelschule). Gleichzeitig kann auf kurzem Weg an die bestehende Biomasseheizanlage östlich des Gymnasiums angeschlossen und der Energiebedarf mittels Fernwärme gedeckt werden. Da das Grundstück ein starkes Gefälle von
Süden nach Norden aufweist (ca. 5,5 m) und zudem stark bewaldet ist, ist das Parken im Süden zusammen mit der Dreifachturnhalle zu realisieren und das Bad im Norden des Grundstücks zu Situieren. Im Weiteren soll das Schwimmbad – wie auch sein Vorgängerbau – in den Nachmittags- und Abendstunden von der Öffentlichkeit und Vereinen genutzt werden können.
Ziel dieses Verfahrens ist es, für genannten Standort eine qualitätsvolle, wirtschaftliche und nachhaltige Planung zu erhalten, die auf die jeweiligen städtebaulichen, freiraumplanerischen, funktionalen und wirtschaftlichen Anforderungen angemessen und in hoher Qualität antwortet.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-05-31
Sollten von Seiten des Landes über diesen Zeitraum hinaus Fördermittel zur Verfügung gestellt werden, besteht die Option einer Vertragsverlängerung für den im Mittelbescheid genehmigten Zeitraum. Hierzu kann jedoch zum jetzigen Zeitpunkt keine verbindliche Aussage getroffen werden.

Der Ausführungszeitraum kann in Abhängigkeit der Umsetzung der Leistungen bzw. des zeitlichen Ablaufs der Baumaßnahme verlängert werden. Zusätzlich können sich aus den Vergabe- und Abrechnungsbedingungen sowie Gewährleistungszeiträumen als auch aufgrund der Fristen der geplanten Fördermittel Rahmenbedingungen ergeben, die zu einer Auftragsverlängerung führen können.

2.8 Kriterien
Ausschlusskriterien:
– rechtsgültig unterschriebener Teilnahmeantrag (Formblatt IV.7) und dazugehöriger Bewerberbogen (Formblatt IV.7.1)
– Nachweis Berufszulassung (Eigenerklärung auf Teilnahmeantrag ausreichend)
– bei Bewerbergemeinschaft mit gleichem Leistungsbild: gesamtschuldnerische Haftung (Formblatt III.9)
– Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen (Angaben auf dem Bewerbungsbogen ausreichend)
Auswahlkriterien:
– Es sind geeignete Referenzen über nach 2015 vom Bewerber erbrachte Dienstleistungen aufzulisten. Es werden gem. § 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV nur die geforderten Angaben berücksichtigt: Beschreibung, Beträge, Daten, Empfänger. Mind. 1, max. 3 Projekte der Referenzliste sind aussagekräftig darzustellen, damit die Vergleichbarkeit der Referenzleistungen beurteilbar ist.
– Nachweis Schwimmhallenbau (Neubau, HZ IV gem. § 35 HOAI 2021, LPH 1-8 (Formblatt III.10b))

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
a) Erklärung des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen nach § 42 VgV i.V. mit § 123 GWB durch Eigenerklärung;
b) Erklärung des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen nach § 42 VgV i.V. mit § 124 GWB durch Eigenerklärung;
c) § 75 Abs. 1 VgV – Berufsstand: Architekten; Nachweis der beruflichen Befähigung des Bewerbers/der Bewerberin und der Führungskräfte des Unternehmens; handelt es sich bei dem Bewerber um eine juristische Person, ist eine Kopie des Handelsregisterauszuges einzureichen;
d) Erklärung zur beabsichtigten Weitervergabe von Auftragsanteilen nach § 46 Abs. 3 Nr. 10 VgV;
e) Bietergemeinschaften werden zugelassen. Rechtsform: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Nachweis gemäß § 45 Abs. 1 Nr. 3 VgVüber das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von 3 Mio. EUR für Personenschäden und 1,5 Mio. EUR für sonstige Schäden. Die Ersatzleistung des Versicherers muss mind. das 2-fache der Deckungssummen pro Jahr betragen. Alternativ genügt eine Bestätigung eines Versicherers (nicht Versicherungsmaklers) über eine entsprechende Versicherbarkeit im Auftragsfall.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eigenerklärung über geeignete Referenzen im Bereich Gebäudeplanung gem. §§ 34 ff. HOAI 2021unter Angabe von:
— Name und Ort des Referenzprojekts
— Art und Nutzung des Gebäudes
— Art der Baumaßnahme (Neubau)
— Leistungsumfang (Leistungsphasen nach § 34 HOAI 2021)
— Leistungszeit (Beginn/Ende nach Monat und Jahr)
— Honorarzone (i. S. v. § 5 Abs. 1 HOAI)
— Baukosten (Kgr. 300-400)
— Auftraggeber mit Ansprechpartner und Telefonnummer
— Mind. 4 technische Mitarbeiter inkl. Inhaber

modelcars24
modelcars24