Abgabefrist: 17.06.2021 – Stadt Lüdenscheid – 58507 MÄRKISCHER KREIS – Gardinen, Vorhänge, Schabracken und Textiljalousien

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 089-227087
Erfüllungsort:MÄRKISCHER KREIS
PLZ Erfüllungsort:58507
Objekt:Neubau Musikschule Staberger Str. 2/Ecke Hochstraße 58509 Lüdenscheid
Nutscode Erfüllungsort:DEA58 - MÄRKISCHER KREIS
Veröffentlichung:07.05.2021
Abgabefrist:17.06.2021
Submission:17.06.2021
Bindefrist:
Projektstart:01.11.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:44115810 Vorhangschienen und Vorhänge

Schlagwörter:

Technische Ausrüstung | Holzbau | Keller | Stahlbeton | Holz-Fassade | Jalousie | Massiv | Flachdach | Neubau | Schule | Verwaltungsgebäude | Mehrzweckgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Lüdenscheid
Straße:Rathausplatz 2
PLZ:58507
Nutscode :DEA58 - MÄRKISCHER KREIS
Ort:Lüdenscheid
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Zentraler Vergabeservice
Email;natalia.parczyk@luedenscheid.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDD9GA6/documents

Vergabenummer:
2021/S 089-227087

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Neubau Musikschule in Lüdenscheid – Lieferung und Montage von Akustik-Vorhängen

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Im Rahmen des Förderprojekts IHK Altstadt soll auf dem Eckgrundstück Hochstraße/Staberger Straße ein Neubau für die Musikschule errichtet werden. Es handelt sich dabei um ein dreigeschossiges Gebäude mit Unterrichtsräumen unterschiedlicher Größe, Verwaltungsräumen und einem Multifunktionsraum für Veranstaltungen. Das nichtunterkellerte Gebäude wird bei einem rechteckigen Grundriss mit maximalen Außenmaßen von ca. 24 m x 30 m ausgeführt. Ein Zwischengeschoss mit ca. 70 m wird an der westlichen Gebäudeecke eingeschoben. Dies wird durch die Geschosshöhe des Erdgeschosses mit ca. 6 m ermöglicht.
Das Gebäude wird in Massivbauweise (Stahlbeton) errichtet. Den oberen Abschluss bildet ein Flachdach, ebenfalls in Stahlbeton mit aufliegender Wärmedämmung.
Die wesentlichen hier ausgeschriebenen Leistungen umfassen die Lieferung und Montage von:
Akustikvorhängen einschließlich der Schleuderschienen in allen Geschossen.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
44115810

2.3 Erfüllungsort
Neubau Musikschule Staberger Str. 2/Ecke
Hochstraße
58509 Lüdenscheid
Los Nutscode
DEA58

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Im Rahmen des Förderprojekts IHK Altstadt soll auf dem Eckgrundstück Hochstraße/Staberger Straße ein Neubau für die Musikschule errichtet werden. Es handelt sich dabei um ein dreigeschossiges Gebäude mit Unterrichtsräumen unterschiedlicher Größe, Verwaltungsräumen und einem Multifunktionsraum für Veranstaltungen. Das nichtunterkellerte Gebäude wird bei einem rechteckigen Grundriss mit maximalen Außenmaßen von ca. 24 m x 30 m ausgeführt. Ein Zwischengeschoss mit ca. 70 m wird an der westlichen Gebäudeecke eingeschoben. Dies wird durch die Geschosshöhe des Erdgeschosses mit ca. 6 m ermöglicht.
Das Gebäude wird in Massivbauweise (Stahlbeton) errichtet. Den oberen Abschluss bildet ein Flachdach, ebenfalls in Stahlbeton mit aufliegender Wärmedämmung.
Die wesentlichen hier ausgeschriebenen Leistungen umfassen die Lieferung und Montage von:
Akustikvorhängen einschließlich der Schleuderschienen in allen Geschossen.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2021-12-31

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Der Nachweis der Eignung wird zunächst im Wege der Eigenerklärung angefordert.
Erst nach Aufforderung sind folgende Nachweise vorzulegen (eine Kopie reicht aus).
— Nachweis der Handwerksrolle, sofern einschlägig,
— Nachweis der Handelskammer (IHK),
— bei Mitgliedsstaaten – Nachweis IHK oder Bescheinigung nach Richtlinie 2014/24/EU.
Der Nachweis der Eignung wird zunächst im Wege der Eigenerklärung angefordert.
Erst nach Aufforderung sind folgende Nachweise vorzulegen (eine Kopie reicht aus).
— Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes,
— Bescheinigung über den Eintrag bei der Berufsgenossenschaft,
— Auszug aus der Handwerksrolle,
— Auszug aus dem Handelsregister.
Der Nachweis der Eignung wird zunächst im Wege der Eigenerklärung angefordert.
Erst nach Aufforderung sind folgende Nachweise vorzulegen (eine Kopie reicht aus).
— Nachweis der Handwerksrolle, sofern einschlägig,
— Nachweis der Handelskammer (IHK),
— bei Mitgliedsstaaten – Nachweis IHK oder Bescheinigung nach Richtlinie 2014/24/EU.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Nachweis der Eignung wird zunächst im Wege der Eigenerklärung angefordert.
Erst nach Aufforderung sind folgende Nachweise vorzulegen (eine Kopie reicht aus).
— Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister bzw. in die Handwerksrolle,
— Nachweis einer gültigen Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme,
— von mindestens 500 000 EUR, innerhalb einer Woche nach Auftragserteilung vorzulegen (auflösende Bedingung),
— Nachweis der Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft des zuständigen Versicherungsträgers und Unbedenklichkeitsbescheinigung, aus der hervorgeht, dass keine Rückstände bestehen in Kopie, nicht älter als 3 Monate zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe,
— Gesamtumsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit diese mit ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind,
— Beschäftigte Arbeitskräfte in den letzten 3 Kalenderjahren, gegliedert nach Lohngruppen,
— Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (eine Freistellungsbescheinigung reicht hier nicht aus) in einfacher Kopie, nicht älter als 3 Monate zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe,
— Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse, bei dem die überwiegende Zahl der Mitarbeiter versichert ist, aus der hervorgeht, dass keine Rückstände bestehen in einfacher Kopie, nicht älter als 3 Monate zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Der Nachweis der Eignung wird zunächst im Wege der Eigenerklärung angefordert.
Erst nach Aufforderung sind folgende Nachweise vorzulegen (eine Kopie reicht aus).
— Referenzen der letzten Jahre über die vergleichbare Leistungen,
— Personelle und technische Mittel/Fachkräfte sowie Erfahrungen,
— Technische Ausrüstung,
— Erklärung zur Beschäftigtenzahl,
— Studien- und Ausbildungsnachweise der mit dem Projekt betrauten Personen,
— Muster, Beschreibungen, Fotos,
— Nachweise zur Einhaltung bestimmter Qualitätsstandards.