Abgabefrist: 02.06.2022 – Stadtwerke München GmbH – 80331 MÜNCHEN, KREISFREIE STADT – Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 084-227887
Erfüllungsort:MÜNCHEN, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:80331
Objekt:SWZ München
Nutscode Erfüllungsort:DE212 - MÜNCHEN, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:29.04.2022
Abgabefrist:02.06.2022
Submission:02.06.2022
Bindefrist:04.08.2022
Projektstart:05.08.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45331000 Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen

Schlagwörter:

Mineralwolle | Lüftungsanlage | Massiv | Brandschutz | Wartung | Neubau | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadtwerke München GmbH
Straße:Emmy-Noether-Straße 2
PLZ:0
Nutscode :DE212 - MÜNCHEN, KREISFREIE STADT
Ort:München
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:EL-BI-HB, Roland Windshuber
Email;windshuber.roland@swm.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.swm.de/einkauf/bekanntmachungen

Vergabenummer:
2022/S 084-227887

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Neubau SWZ Ausbildungzentrum BT-S, Lüftungstechnische Anlagen

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Lüftungstechnische Anlagen

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45331000

2.3 Erfüllungsort
SWZ München
Los Nutscode
DE212

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Stadtwerke München GmbH (SWM) planen auf ihrem Stammgelände an der Emmy-Noether-Straße in München den Neubau Bauteil R (KFZ-Werkstatt mit Aus- und Fortbildung) und den Neubau Bauteil S (Ausbildungszentrum).
Bei der vorliegenden Ausschreibung handelt es sich um die Lüftungstechnischen Anlagen für das Bauteil S.
Bauteil S
Das Gebäude hat im UG Grundrissabmessungen von ca. 82,00m x 22,00m. Die maximale Höhe des Gebäudes liegt bei Oberkante Technikzentrale DG mit +24,33m GOK. Die Gebäudestruktur ist in 5 Vollgeschosse und einem Untergeschoss unterteilt.
Im Einzelnen handelt sich um folgende Maßnahmen:
Lüftungsanlagen
– RLT 3 – Abluft 3D-Druck 100 m3/h
– RLT 9 – Batterieabluft 50 m3/h
– RLT 10 Abluft Druckluftkompressor 1.000 m3/h
– Luftlt rechteckig Stahl verz. ca. 130 m2
– Wickelfalzrohr Stahl verz. ca. 80 m
Teilklimaanlagen
– RLT 1 – Werkstatt 51.480 m3/h
– RLT 2 – Büro 10.640 m3/h
– RLT 4 – WC-Anlage 1.980 m3/h
– RLT 5 – Nachstömanlage 20.449 m3/h
– RLT 7 – Umkleide UG 4.720 m3/h
– Luftlt rechteckig Stahl verz. ca. 6.000 m2
– Wickelfalzrohr Stahl verz. / Luftltg rund flexibel Alu ca. 930 m
Schweißgasabsaugung
– Radialventilator 27.500 m3/h
– Automatische Filtereinheit – W3-geprüft
Brandschutz
Brandschutzklappe eckig Wand ca. 140 St
Brandschutzklappe eckig in Mauerwerk ca. 55 St
Brandschutzklappe rund ca. 40 St
Technische Dämmung
Wärmedämmung eckig Mineralwolle ca. 4.350 m2
Wärmedämmung eckig Mineralwolle mi Blechmanetel ca. 215 m2
Wärmedämmung rund Mineralwolle ca. 650 m
Kernbohrung ca. 40 St
Abschließende Arbeiten
Stundenlohnarbeiten
Wartung und Instandhaltung

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-07-16

2.9 Angaben zu Optionen
Instandhaltung der zu errichtenden Anlagen während der Verjährungsfrist für Mängelansprüche.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
(1) Nachweis der Eintragung in einem Berufsregister mittels Kopie der Eintragung im Berufsregister (Handwerksrolle bzw. Industrie- und Handelskammer).
(2) Erklärung des Unternehmens, dass vergaberechtliche Ausschlussgründe gemäß §§ 123 und 124 GWB nicht vorliegen
(3) Bei Bildung einer Bietergemeinschaft: Bietergemeinschaftserklärung mit Benennung sämtlicher Mitglieder, welche im Falle der Auftragserteilung eine Arbeitsgemeinschaft bilden und gesamtschuldnerisch haften werden sowie Benennung des bevollmächtigten Vertreters, welcher die Bietergemeinschaft rechtsverbindlich vertritt;

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
(1) Kriterium Umsatz bei vergleichbaren Leistungen: Erklärung über den Umsatz des Unternehmens bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen. Die aufgestellte Forderung stellt keine Mindestanforderung im Hinblick auf die Dauer der Geschäftstätigkeit dar;

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
(1) Kriterium Personelle Ausstattung: Erklärung über die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte des Unternehmens, gegliedert nach Lohngruppen bzw. Qualifikationen mit gesondert ausgewiesenem technischem Leitungspersonal. Die aufgestellte Forderung stellt keine Mindestanforderung im Hinblick auf die Dauer der Geschäftstätigkeit dar;
(2) Kriterium Referenzen: Angabe von Referenzen über vergleichbare Leistungen die in den letzten bis zu 5 abgeschlossenen Kalenderjahren ausgeführt und fertiggestellt (= abgenommen) wurden. Hinsichtlich der Vergleichbarkeit wird auf die Kurzbeschreibung des Auftrags nach Ziffer II.2 sowie die Vergabeunterlagen verwiesen. Die Referenzangaben beziehen sich auf folgende Aspekte: Art und Umfang der erbrachten Leistungen mit Angaben zur Auftragssumme und zum Ausführungszeitraum;

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Bietergemeinschaften haften gesamtschuldnerisch. Unternehmen können sich im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle sowie die technische und berufliche Leistungsfähigkeit auf die Kapazitäten anderer Unternehmen stützen (Eignungsleihe). Nimmt ein Unternehmen für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch, so haften diese Unternehmen im Fall der Auftragsvergabe gemeinsam für die Auftragsausführung. Die Inanspruchnahme der Kapazitäten anderer Unternehmen für die berufliche Leistungsfähigkeit wie Ausbildungs- und Befähigungsnachweise oder die einschlägige berufliche Erfahrung ist nur möglich, wenn diese anderen Unternehmen zugleich die (Teil)- Leistungen als Unterauftrag ausführen, für die diese Kapazitäten benötigt werden.

modelcars24
modelcars24