NPBK_Technische Ausrüstung: Stufe 2

Beschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
NPBK_Technische Ausrüstung

1.2 CPV Code Hauptteil
71321000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Der Kreis Düren beabsichtigt den Neubau des Nelly-Pütz-Berufskollegs in Düren.
Die Neubaumaßnahme wird im Zusammenhang mit dem Quartiersprojekt „Innovationsquartier/Innovation Center Düren“ geplant.
Das Nelly-Pütz Berufskolleg besuchten im Schuljahr 2018/2019 insgesamt 1 216 Schülerinnen und Schüler in 15 Bildungsgängen. Dabei liegt der Bildungsschwerpunkt in sozialwirtschaftlicher Lehre.
Aufgrund stetig wachsender Schülerzahlen und hoher Anforderungen an Flexibilität bei der Raumnutzung der Bildungsgänge wurde 2019 als Ergebnis einer Machbarkeitsstudie ein Neubau empfohlen. Für den Neubau wurde eine weitere Machbarkeitsstudie durchgeführt, welche die Umsetzung auf der Fläche des Entwicklungsgebiets auf dem südlichen Bahnhofsgelände Düren vorsieht.
Die Neubaufläche des Berufskollegs beläuft sich auf 12 934 m BGF. Zusätzlich gibt es eine Fläche für den Sport mit 2 695 m2.
Das Budget beträgt ca. 38,5 Mio. EUR netto für KG 200-700.
Ziel ist es ein klimaneutrales Gebäude zu errichten. Es wird eine Zertifizierung gemäß DGNB/BNB angestrebt.
In der Leistungsphase 3 wird festgelegt, ob das Gebäude durch einen Generalunternehmer oder Einzelgewerke ausgeführt wird.
Im vorliegenden VgV-Verfahren werden die Planungsleistungen der Technischen Ausrüstung Anlagengruppen 1-8 (§55 HOAI) vergeben.
Termine:
— Start der Planung: Juli 2021,
— Übergabe Gebäude: Sommerferien NRW 2024.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Kreis Düren
52351 Düren
Los Nutscode
DEA26

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Gegenstand der Beschaffung sind folgende Planungsdisziplinen.
— Technische Ausrüstung (vgl. LP 1 bis 9 gemäß Anlage 15 zu §55 HOAI).
Der Planerauftrag wird voraussichtlich eine stufenweise/optionale Beauftragung vorsehen.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Eine Verlängerung des Vertrages kann aufgrund von Bauzeitverlängerung notwendig werden.

2.8 Kriterien
Es werden folgende Eignungskriterien für die Bewertung der Bewerber angesetzt:
— Anzahl der festangestellten Ingenieure in der Technischen Ausrüstung,
— Anzahl der festangestellten Ingenieure in der Technischen Ausrüstung mit einer Bürozugehörigkeit von min. 3 Jahren,
— Anzahl der bearbeiteten Projekte für öffentliche Bauherren im Zeitraum 04/2016-03/2021.
Bewertet werden die Referenzen nach den Angaben im Referenzbogen (Anlage 7.n) sowie den ergänzend eingereichten Unterlagen zur Bewertung der Komplexität unter folgenden Aspekten:
— Gebäudetyp,
— thermische Gebäudesimulation (HLS) bzw. Lichtplanung (ELT).
Darüber hinaus gelten für die Referenzprojekte folgende Wertungskriterien:
— Nutzfläche,
— Gebäudetyp,
— Projektgröße: Kosten nach DIN 276,
— Mitwirken bei thermischer Gebäudesimulation (HLS) bzw. Erstellung einer Lichtplanung (ELT),
— Projekt ist fertiggestellt und/oder an den Nutzer übergeben.

2.9 Angaben zu Optionen
Die Beauftragung des Auftragnehmers mit der Erbringung von Leistungen nach diesem Vertrag erfolgt stufenweise/optional, insbesondere in Abhängigkeit und unter Vorbehalt der Förderung des Projekts:
— 1. Stufe: Leistungsphasen 1 + 2 (gemäß Anlage 15 zu §55 HOAI),
— 2. Stufe: Leistungsphasen 3 + 4 (gemäß Anlage 15 zu §55 HOAI),
— 3. Stufe: Leistungsphase 5 (gemäß Anlage 15 zu §55 HOAI),
— 4. Stufe: Leistungsphasen 6 + 7 (gemäß Anlage 15 zu §55 HOAI),
— 5. Stufe: Leistungsphasen 8 + 9 (gemäß Anlage 15 zu §55 HOAI).
Bei Beauftragung eines Generalunternehmers werden in den Stufen 3 bis 5 nur Teilleistungen des Leistungsbildes der HOAI beauftragt.

2.10 Zusätzliche Angaben
Im Verfahren ergibt sich voraussichtlich folgende Terminschiene:
— Aufforderung zum Erstangebot 13.5.2021,
— Bietergespräche Anfang/Mitte Juni 2021,
— Zuschlag Mitte Juli.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Der Bieter hat zu erklären, dass mindestens ein Mitarbeiter des Büros nach dem für die Auftragsvergabe geltenden Landesrecht zur Führung der Berufbezeichnung Ingenieur berechtigt ist.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Es werden folgende Eignungskriterien für die Bewertung der Bewerber angesetzt:
— Anzahl der festangestellten Ingenieure in der Technischen Ausrüstung,
— Anzahl der festangestellten Ingenieure in der Technischen Ausrüstung mit einer Bürozugehörigkeit von min. 3 Jahren,
— Anzahl der bearbeiteten Projekte für öffentliche Bauherren im Zeitraum 04/2016-03/2021.
Bewertet werden die Referenzen nach den Angaben im Referenzbogen (Anlage 7.n) sowie den ergänzend eingereichten Unterlagen zur Bewertung der Komplexität unter folgenden Aspekten:
— Gebäudetyp,
— thermische Gebäudesimulation (HLS) bzw. Lichtplanung (ELT).
Darüber hinaus gelten für die Referenzprojekte folgende Wertungskriterien:
— Nutzfläche,
— Gebäudetyp,
— Projektgröße: Kosten nach DIN 276,
— Mitwirken bei thermischer Gebäudesimulation (HLS) bzw. Erstellung einer Lichtplanung (ELT),
— Projekt ist fertiggestellt und/oder an den Nutzer übergeben.

Zusätzliche Information

Vertragsabschluss

200

212

Fachplanung-

, , , , , , , ,

Objekt–

,

Objektplanung-

Studien_Gutachten-

,

284_Massnahme-

Randbedingungen-

,