Abgabefrist: 09.07.2022 – Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE) – 38162 WOLFENBÜTTEL – Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 113-318688
Erfüllungsort:WOLFENBÜTTEL
PLZ Erfüllungsort:38162
Objekt:Schachtanlage Asse 2 bei 38319 Remlingen
Nutscode Erfüllungsort:DE91B - WOLFENBÜTTEL
Veröffentlichung:14.06.2022
Abgabefrist:09.07.2022
Submission:09.07.2022
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Geotechnik | Qualitätssicherung | Ausbau | im laufenden Betrieb | Verwaltungsgebäude | Justiz | Theater/Museum

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)
Straße:Eschenstr. 55
PLZ:31224
Nutscode :DE91A - PEINE
Ort:Peine
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;axel.mueller-siemroth@bge.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.subreport.de/E81881683

Vergabenummer:
2022/S 113-318688

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Planung Abteufen Schacht Asse 5 und Schachtausbau

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Erbringung von Planungs- und Ingenieurleistungen für das Abteufen Schacht Asse 5 und des Schachtausbaus.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Schachtanlage Asse 2 bei 38319 Remlingen
Los Nutscode
DE91B

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Nachfolgend wird der derzeitige, noch konzeptionelle Stand der Planungen zum Schacht Asse 5 und – soweit für die zu vergebenden Planungsleistungen relevant – auch zum Rückholbergwerk und zu den zugehörigen Tagesanlagen beschrieben. Die Planungen erfolgen seit mehreren Jahren und werden laufend aktualisiert (siehe Quelle [1]). Die nachstehenden Beschreibungen und Erläuterungen sollen den Bietern bzw. dem späteren Auftragnehmer (AN) die Einordnung der von ihm zu erbringenden Leistungen in das Gesamtprojekt der Rückholung ermöglichen.
Der geplante Ansatzpunkt des Schachtes Asse 5 (Schachtmittelpunkt) wurde unter Einbeziehung der verfügbaren Informationen aus der bislang erfolgten geowissenschaftlichen Erkundung gewählt.
Die Richtung der beiden senkrecht zueinander und durch den Schachtmittelpunkt verlaufenden Achsen sind derzeit noch nicht festgelegt und mit der Auftraggeberin (AG) abzustimmen.
Der neue Schacht Asse 5 sowie die zugehörigen entlang der Richtung der 1. Schachtachse ausgerichteten Tagesanlagen kommen südlich der Kreisstraße 513 zu liegen

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Qualität der Referenzen

3. Teilnahmebedingungen

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1) Operative Schachtbauerfahrung:
Nachzuweisen ist die nicht nur unwesentliche operative Beteiligung an der Durchführung von mindestens drei Schachtbauprojekten, die hinsichtlich Teufe und Schachtquerschnitt dem Vorhaben Schacht Asse 5 vergleichbar sind. Bei Bietergemeinschaften muss mindestens der die technische Federführung übernehmende Partner die operative Schachtbauerfahrung nachweisen können.
Der Nachweis ist zu erbringen durch technische Beschreibungen der betreffenden Schachtbauprojekte (jeweils max. 5) und durch tabellarische Darstellung der wesentlichen Daten des jeweiligen Projektes sowie durch eine kurze Beschreibung des eigenen Leistungsanteils, sofern das betreffende Projekt in Arbeitsgemeinschaft mit Dritten durchgeführt wurde.
2) Kompetenz in der technischen Planung von Schachtbauvorhaben:
Vorlage von zwei Planungsmustern mit Beschreibungen, die beispielhaft einen Eindruck von der Qualität der vom Bieter erstellten Planungsunterlagen vermitteln können. Bei Vorlage von Mustern in nicht deutscher Sprache ist eine informative deutschsprachige Zusammenfassung, die die wichtigsten in den Unterlagen enthaltenen Informationen und Sachverhalte wiedergibt, beizulegen.
3) Nachweis der Kenntnis des deutschen Bergrechts, insbesondere hinsichtlich bergrechtlicher Genehmigungsverfahren:
Erforderlich ist eine Darstellung/Erklärung inwieweit der Bieter selbst oder ein von ihm ggf.
vertraglich gebundener Partner über Kenntnisse des deutschen Bergrechts und über Erfahrungen aus der Durchführung bergrechtlicher Genehmigungsverfahren verfügt.
4) Nachweis, dass der Bieter über im Schacht- und Tiefbau sowie auf den Gebieten Geologie und Geotechnik fachlich qualifiziertes Personal in ausreichender Zahl sowie über die für die Planungsarbeiten erforderliche technische Ausstattung verfügt. Dieses insbesondere auch bezüglich 3D-Planung und Building Information Modelling (BIM) sowie der Erstellung technischer Zeichnungen in branchenüblichen digitalen 3D-Formaten.
5) Gültige Zertifizierung des Bieters, bei Bietergemeinschaften mindestens des technisch federführenden Partners, gemäß DIN ISO 9001.
6) Spätestens mit Aufnahme der Tätigkeit, ist sicherzustellen, dass nur gemäß § 12b AtG überprüfte und angenommene Personen tätig werden.