Vergabe: 25.04.2022 – Gemeinde Mettlach – 66663 Merzig – Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 107-301024
Erfüllungsort:MERZIG-WADERN
PLZ Erfüllungsort:66663
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEC02 - MERZIG-WADERN
Auftragsvergabe:25.04.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Anzahl Angebote:3
Auftragswert:141856.66 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen | 2-Wärmeversorgungsanlagen | 3-Lufttechnische Anlagen | 4-Starkstromanlagen | 6-Förderanlagen | 8-Automation | 1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen | 2-Wärmeversorgungsanlagen | 3-Lufttechnische Anlagen | 4-Starkstromanlagen | 5-Fernmelde- und Infotechnik | 6-Förderanlagen | 7-nutzungssp. und verfahrenstech. Anlagen | 8-Automation | 1-Abwasser-, Wasser- und GasanlagenBauleitung | Dokumentation | Verwaltungsgebäude | Kita | Gebäude + Innenräume | Gebäudeautomation | Bauüberwachung | Projektmanagement | 1-Grundlagenermittlung | 2-VorplanungNeubau | Modulbauweise |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Gemeinde Mettlach
Straße:Freiherr-vom-Stein-Straße 64
PLZ:66693
Nutscode:DEC02 - MERZIG-WADERN
Ort:Mettlach
Land:DE
Kontakt:Verfahrensbegleitung für die Gemeinde Mettlach durch die agstaUMWELT GmbH, Kommunikation, Teilnahmeanträge und Angebote ausschließlich über subreport
Email:vergabe@agsta.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:PAV Ingenieure Ingenieurgesellschaft mbH
Straße:Merchinger Str. 7A
PLZ:66663
Nutscode:DEC02 - MERZIG-WADERN
Ort:Merzig
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Planungsleistungen der Technischen Ausrüstung (AGr 1-8) für den Neubau einer Kindertagesstätte in Mettlach

1.2 CPV Code Hauptteil
71300000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Gemeinde Mettlach beabsichtigt im Ortsteil Mettlach in der Britter Straße den Neubau einer 6-gruppigen Kindertagesstätte. Unter Beachtung der Raumvorgaben des Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes ist mit einer (BGF) von ca. 1.200 qm zu rechnen.
Die Zufahrt soll über die Britter Straße erfolgen. Die Zahl der erforderlichen Stellplätze orientiert sich in Anlehnung an die LBO an der Anzahl der Gruppen. Hier sind erfahrungsgemäß mindestens 2,5 Stellplätze pro Gruppe vorzusehen. Zusätzlich sollen mindestens 10 weitere Besucherstellplätze, sowie 2 Parkplätze für Küchenpersonal vorgesehen werden. Somit ergibt sich eine erforderliche Gesamtzahl von mind. 27 Stellplätzen.
Einschließlich der Freiflächen und Stellplätze wird mit einem Gesamtgrundstück bzw. Flächenbedarf von ca. 3.500 qm gerechnet. Aufgrund des absoluten Flächenbedarfs und dem potentiellen Grundstücksangebotes wird ein zweistöckiger Kindergarten angenommen. Damit beträgt die erforderliche Baufeldfläche etwa 600 qm.
Hierfür werden die Planungsleistungen der Technischen Ausrüstung für die Anlagengruppen 1-8 (1. Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen, 2. Wärmeversorgungsanlagen, 3. Lufttechnische Anlagen, 4. Starkstromanlagen, 5. Fernmelde- und informationstechnische Anlagen, 6. Förderanlagen (im Falle II-Geschossigkeit), 7. Nutzungsspezifische und verfahrenstechnische Anlagen, 8. Gebäudeautomation (voraussichtlich)) gem. § 53 HOAI vergeben.
Hinsichtlich des Zeitplans ist davon auszugehen, dass unmittelbar nach Auftragsvergabe mit den Planungsarbeiten begonnen werden soll. Baubeginn soll im Juli 2022 sein, die Fertigstellung der Maßnahme ist für Ende September 2023 vorgesehen. Die Endabrechnung der Maßnahme muss bis Ende Oktober 2023 vorliegen. Aufgrund des Zeitdrucks wird auf eine zeitnahe Realisierung wertgelegt. Daher wird derzeit auch eine modulare Bauweise (Modulbauweise) angestrebt.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Britter Straße, Ortsteil Mettlach, 66693 Mettlach
Los Nutscode
DEC02

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Benötigt werden die Planungsleistungen der Technischen Ausrüstung der Anlagengruppen 1-8 gemäß § 53 HOAI für den Neubau einer Kindertagesstätte in Mettlach.
Der vorliegende Auftrag umfasst die Grundleistungen der vorgenannten Planungsleistungen der Technischen Ausrüstung für die folgenden Leistungsphasen:
Lph 1: Grundlagenermittlung,
Lph 2: Vorentwurfsplanung,
Lph3: Entwurfsplanung,
Lph4: Genehmigungsplanung.
Folgende Leistungen werden optional vergeben:
Lph 5: Ausführungsplanung,
Lph 6: Vorbereitung der Vergabe,
Lph 7: Mitwirkung bei der Vergabe,
Lph 8: Objektüberwachung – Bauüberwachung und Dokumentation,
Lph 9: Objektbetreuung.
Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung. Seitens des Auftragnehmers besteht kein Rechtsanspruch auf die Beauftragung weiterer Leistungsphasen bzw. einer Gesamtbeauftragung.
Für die genannte Maßnahme sind Informationen und Unterlagen (z.B. Lageplan des Grundstücks, grober Flächenbedarf) vorhanden, welche den Bewerbern auf subreport zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus sind keine weiteren Unterlagen verfügbar, die angefordert werden können. Sonstige zu vergebende Leistungen sind nicht Bestandteil der vorliegenden Ausschreibung und werden gesondert vergeben. Parallel zur vorliegenden Ausschreibung wurden die folgenden Leistungen EU-weit ausgeschrieben:
1.) Projektsteuerung für den Neubau einer Kindertagesstätte in Mettlach,
2.) Architektenleistungen (Objektplanung) gemäß § 34 HOAI für den Neubau einer Kindertagesstätte in Mettlach (Lph 1-9).
Doppelbewerbungen im Rahmen der vorliegenden Ausschreibung für den zu vergebenden Auftrag Planungsleistungen der Technischen Ausrüstung der Anlagengruppen 1-8 sind nicht zulässig. Mehrfachbewerbungen im Rahmen der vorliegenden Ausschreibung einzelner Bewerber oder einzelner Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft können zum Ausschluss aller betroffenen Angebote führen, wenn dem Bewerber, der Bietergemeinschaft oder den betroffenen konkurrierenden Mitgliedsunternehmen oder Bietergemeinschaften der Nachweis, dass die fraglichen Angebote völlig unabhängig voneinander erstellt wurden, nicht gelingt. Es ist zulässig, dass sich Bewerber auch um den Auftrag für Projektsteuerung (gesonderte EU-weite Ausschreibung) bewerben. Sollten Bewerber sowohl im Rahmen der vorliegenden Ausschreibung (Planungsleistungen der Technischen Ausrüstung) als auch für die Ausschreibung der Projektsteuerung in die Zuschlagsphase gelangen, so können sie nur für einen dieser Aufträge den Zuschlag erhalten. Die Vergabestelle behält sich vor, den Bewerbern auszuschließen, wenn er den Zuschlag in dem Verfahren zur Vergabe von Projektsteuerungsleistungen erhält. Dies gilt entsprechend für alle Dritten, bei denen im Verhältnis zu dem in dem vorliegenden Verfahrens ausgewählten Bewerber Beziehungen bestehen, die gemäß § 6 Abs. 3 und 4VgV einen Interessenskonflikt begründen.
Der unter II.1.5) genannte Wert von 2,7 Mio. EUR ist die derzeit geschätzte Gesamtinvestitionssumme (KG 200-700 gem. DIN 276) netto, inkl. Planungs-/Baunebenkosten. Auf die KG 300 + 400 entfallen davon rund 1,85 Mio. EUR netto. Die Kosten für die KG 400 betragen ca. 410.000 Euro netto.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.9 Angaben zu Optionen
Stufenweise Vergabe, siehe II.2.4); Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsphasen bzw. einer Gesamtbeauftragung besteht nicht.

2.10 Zusätzliche Angaben
1. Arbeitssprache ist deutsch. Anträge in anderer Sprache werden ausgeschlossen;
2. Zur Angebotserstellung sind die vom Auftraggeber bereitgestellten Vergabeunterlagen zu verwenden.
3. Wichtig: Seit dem 18.10.18 besteht die Pflicht zur eVergabe. Die Kommunikation und die Abgabe der Teilnahmeanträge erfolgt gem. § 53 (1) VgV Ausschliesslich Elektronisch über subreport. Die zum Download bereitgestellten Unterlagen sind auf www.subreport.de frei verfügbar. Um regelmäßig über Informationen/Rückfragen in Kenntnis gesetzt zu werden und für die Abgabe der Teilnahmeanträge, ist eine Registrierung erforderlich. Diese ist für die Bieter kostenfrei. Teilnahmeanträge oder Angebote, die nicht über subreport, sondern per E-Mail, schriftlich auf dem Postweg oder persönlich eingehen, werden „Ausgeschlossen“. Es wird empfohlen, sich rechtzeitig mit den technischen Anforderungen des Vergabeportals auseinanderzusetzen.
4. Bei dem unter II.1.5) genannten Gesamtwert von ca. 2,7 Mio. EUR netto handelt es sich um das derzeit geschätzte Baubudget (Kostengruppe 200 bis 700 nach DIN 276, inkl. Baunebenkosten). Auf die Kostengruppe 400 entfallen derzeit grob geschätzt rund 410 000 EUR netto.

3. Teilnahmebedingungen