Abgabefrist: 16.12.2021 – MDSE Mitteldeutsche Sanierungs- und Entsorgungsgesellschaft mbH – 06366 ANHALT-BITTERFELD – Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 218-574360
Erfüllungsort:ANHALT-BITTERFELD
PLZ Erfüllungsort:06366
Objekt:Stadtgebiet Bitterfeld sowie Areal E des Chemieparks Bitterfeld-Wolfen
Nutscode Erfüllungsort:DEE05 - ANHALT-BITTERFELD
Veröffentlichung:10.11.2021
Abgabefrist:16.12.2021
Submission:16.12.2021
Bindefrist:30.06.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Flächennutzungsplan | Tragwerksplanung | Technische Ausrüstung | Elemente | Bauüberwachung | Qualitätssicherung | Bauleitung | Nachtragsmanagement | Beratung | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 9-Betreuung und Doku | besondere Leistungen | 1-Grundlagenermittlung | 2-VorplanungVerwaltungsgebäude | Rohrleitungen |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:MDSE Mitteldeutsche Sanierungs- und Entsorgungsgesellschaft mbH
Straße:Ortsteil Wolfen, Greppiner Straße 25
PLZ:06766
Nutscode :DEE05 - ANHALT-BITTERFELD
Ort:Bitterfeld-Wolfen
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;MEinecke@mdse.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=406165

Vergabenummer:
2021/S 218-574360

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Planungsleistungen (HOAI LPh 1 – 9) für die hydraulische Sicherung Nordabstrom

1.2 CPV Code Hauptteil
71300000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Zur hydraulischen Sicherung des Grundwassers im nördlichen Bereich der Ortslage Bitterfeld (Nord-abstrom) sollen im zentralen Stadtgebiet Bitterfeld als Sofortmaßnahme zunächst drei Sicherungsbrun-nen im tertiären Grundwasserleiter errichtet werden (Ggf. soll ein vierter Sicherungsbrunnen ergänzt werden.). Es ist vorgesehen, die mit organischen Schadstoffen belasteten Grundwässer zu einer ca. 500 m in westlicher Richtung im Areal E des Chemieparks Bitterfeld-Wolfen gelegenen Pumpstation (PS BTF-Süd) abzuleiten. Dabei ist eine größere Bahntrasse der Deutsche Bahn AG zu queren.
Die Ableitungen der 3 Einzelbrunnen sind an geeigneter Stelle in einer neuen Verteilerstation zusam-menzuführen. Ausgehend von dieser Station sollen die Wässer über zwei Sammelleitungen (TS1 und TS2) an die Pumpstation BTF-Süd angebunden werden.
Gegenstand des Auftrags ist die Planung (HOAI Leistungsphasen 1 bis 9 der Objektplanung Ingenieur-bauwerk und Fachplanung Technische Ausrüstung) der Brunnenabschlussbauwerke und Ableitungs-elemente (Brunnenableiter, Verteilerstation, Sammelrohrleitungen) sowie der gesamten EMSR-Technik der hydraulischen Sicherung Nordabstrom. Als besondere Leistungen sind die Genehmigungsfähigkeit der Querung der Bahntrasse zu klären, Druckverlustberechnungen durchzuführen, ein Lastenheft zu Anforderungen an die Umsetzung der Steuerung und Überwachung des Anlagenbetriebs zu erstellen sowie das Nachtragsmanagement, die Kostenkontrolle und die örtliche Bauüberwachung bei der Bauausführung zu übernehmen.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Stadtgebiet Bitterfeld sowie Areal E des Chemieparks Bitterfeld-Wolfen
Los Nutscode
DEE05

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Planungsleistungen für Brunnenabschlussbauwerke, die Grundwasserableitung, EMSR-Technik der hydraulischen Sicherung Nordabstrom
a) Objektplanung Ingenieurbauwerke gem. § 41 ff HOAI, Leistungsphasen 1 – 9
b) Fachplanung Technische Ausrüstung gem. § 53 ff HOAI, Leistungsphasen 1 – 9
Besondere Leistungen:
– Klärung der Genehmigungsfähigkeit Querung Bahntrasse im Rahmen der Vorplanung,
– Druckverlustberechnungen für das Ableitungssystem der hydraulischen Sicherung Nordabstrom,
– Örtliche Bauüberwachung und besondere Leistungen im Rahmen der Bauoberleitung (LPH 8, Objektplanung Ingenieurbauwerke),
– Anfertigen eines Lastenhefts zu Anforderungen an die Umsetzung der Steuerung und Überwachung des Anlagenbetriebs.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Ergibt die Überprüfung der formalen Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl, das sich mehr als fünf geeignete Bewerber (Gesamtpunktzahl 90, Mindestpunktzahl 40) beworben haben, trifft der Auftraggeber eine Entscheidung, welche Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert werden sollen, nach den folgenden 4 Kriterien:
– Erfahrungen aus der Bearbeitung vergleichbarer Projekte (Ingenieurbauwerke-Druckrohrleitung) max. 36 Punkte (A-Kriterium)
– Erfahrungen aus der Bearbeitung vergleichbarer Projekte (Technische Ausrüstung) max. 27 Punkte (B-Kriterium)
– Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit max. 13,5 Punkte (C-Kriterium)
– Qualitätssicherung max. 13,5 Punkte (C-Kriterium)
Kann die Auswahl von max. 5 Bewerbern aufgrund von Punktgleichheit nach der durchgeführten Bewertung aufgrund von Punktgleichheit nicht vorgenommen werden, entscheidet die höhere Punktzahl des A-Kriteriums. Besteht auch danach Punktgleichheit, entscheidet das Los.

2.9 Angaben zu Optionen
– Druckverlustberechnungen für weitere Varianten des Ableitungssystems
– Vereinbarungen mit betroffenen Grundstückseigentümern zu Grunddienstbarkeiten,
– Vorbereitung und Mitwirkung von nationalen Vergabeverfahren von Dienstleistungen,
– zusätzliche Präsentations- und Beratungstermine auf besondere Veranlassung des AG.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Eintrag im Handelsregister oder vergleichbarem Dokument, das nicht älter als 3 Monate zum Ablauf der Frist für die Einreichung der Teilnahmeanträge ist.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Unabhängigkeit von Ausführungs- und Lieferinteressen gemäß § 73 Abs. 3 VgV;
2. Nichtvorliegen von Ausschlussgründen § 123 Abs. 1 GWB;
3. Nichtvorliegen von Ausschlussgründen § 123 Abs. 4, Nr. 1 GWB;
4. Nichtvorliegen von Ausschlussgründen § 124 Abs. 1 GWB;
5. Eigenerklärungen zur Berufshaftpflichtversicherung auf Formblatt der Teilnahmeunterlagen;
6. Eigenerklärungen zu Gesamtjahresumsatz, Teilumsatz für Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind und Anzahl der Beschäftigtenden in letzten drei Geschäftsjahren.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1. Angaben zu Referenzleistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (Ingenieurbauwerke-Druckrohrleitung, Technische Ausrüstung). Die Referenzprojekte sind zusätzlich auf max. einer A4-Seite zu beschreiben und als Anlage beizufügen;
2. Technische Ausstattung zur Bearbeitung der Planungsaufgaben;
3. Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität,

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Es werden Ergänzende Vertragsbedingungen zu den §§ 12, 17 und 18 des Gesetzes über die Vergabe öffentlicher Aufträge in Sachsen-Anhalt (Landesvergabegesetz – LVG LSA) vom 19.11.2012 (GVBI. LSA Nr. 23/2012, S. 536-541) vereinbart. Zur Absicherung der Auftragnehmerpflichten wird vom Bieter eine Vertragsstrafenerklärung nach § 18 des LVG LSA verlangt.