Abgabefrist: 02.09.2021 – Stadt Voerde (Niederrhein) -Zentrale Vergabestelle- – 46483 WESEL – Dienstleistungen von Architekturbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 147-391581
Erfüllungsort:WESEL
PLZ Erfüllungsort:46483
Objekt:Rathausplatz 20, 46562 Voerde
Nutscode Erfüllungsort:DEA1F - WESEL
Veröffentlichung:02.08.2021
Abgabefrist:02.09.2021
Submission:02.09.2021
Bindefrist:15.11.2021
Projektstart:12.10.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Bebauungsplan | Tragwerksplanung | 6-Förderanlagen | Kletteranlage | Elemente | Treppe | Aufzug | Einrichtung | Massiv | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 1-Grundlagenermittlung | Umbau | Anbau | Rückbau | Restaurierung | Schule | Verwaltungsgebäude | Rathaus | Kita | Pflegeheim |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Voerde (Niederrhein) -Zentrale Vergabestelle-
Straße:Rathausplatz 20
PLZ:46562
Nutscode :DEA1F - WESEL
Ort:Voerde
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabestelle@voerde.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/S-VOERDE-2021-0022

Vergabenummer:
2021/S 147-391581

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Planungsleistungen Kita Spellen -Tragwerksplanung-

1.2 CPV Code Hauptteil
71327000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Planungsleistungen Tragwerk Kita Voerde – Spellen

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000

2.3 Erfüllungsort
Rathausplatz 20, 46562 Voerde
Los Nutscode
DEA1F

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Kindertagesstätte soll im Voerder Ortsteil Spellen errichtet werden. Das Baugrundstück liegt südöstlich des Grundstücks Weseler Str. 16 und südwestlich der Grundschulgebäude der Astrid-Lindgren-Grundschule, Weseler Str. 18.Das mögliche Baufenster ist aus dem den Vergabeunterlagen beigefügten Übersichtsplan ersichtlich. Es ist eine zweigeschossige Bauausführung vorgesehen.Der Zugang zu der Kindertagesstätte erfolgt über den Parkplatz der Astrid-Lindgren-Schule. Hierfür ist ein Rückbau einer überdachten Fahrradabstellanlage erforderlich. Das Baufenster ermöglicht eine gute Ausrichtung der Aufenthaltsräume nach Süden, Westen und Osten und ist nicht verschattet. Der Außenbereich liegt süd-östlich des bestehenden Schulgebäudes, die Planung der Außenanlagen und Spielgeräte erfolgt nebst Ausschreibung und Begleitung der Umsetzung durch den Fachdienst Tiefbau der Stadt Voerde. Eine historische Nutzung dieses Grundstücksbereiches ist nicht bekannt, auch ist kein Bodendenkmal bekannt. Bei der baulichen Realisierung sind die LVR-Empfehlungen zum Raumprogramm für Kindertageseinrichtungen und den speziellen Raumbedürfnissen für U3- und Ü3-Kinder zu beachten, wobei ein erster Entwurf für die KiTa über das Mindestraumprogramm des LVR hinausgeht. In dem Entwurf sind die Mindestraumgrößen des LVR überschritten und zusätzliche Räume für Technik (Hausanschluss, Aufzug, Lüftung) oder zum Abstellen eingeplant. Außerdem entsteht ein räumlicher Mehrbedarf durch die Umsetzung von barrierereduzierenden Elementen wie dem Aufzug und der zusätzlichen Innen- und Außentreppe durch die zweigeschossige Ausführung. Ziel der Planung ist es, dass das Mindestraumprogramm des LVR umgesetzt wird. Zusätzlich benötigte Räume und Flächen sind auf ein Mindestmaß zu begrenzen.
Ein weiteres Ziel der Planung ist eine schnellstmögliche Umsetzung der wirtschaftlichsten Ausführungsart, weswegen eine Ausführung in Massivbauweise in Betracht zu ziehen ist. Gegenstand der zu vergebenden Leistungen sind Fachplanungsleistungen des HOAI-Leistungsbildes Tragwerksplanung. Beauftragt werden die Planungsleistungen Leistungsphase 1-6 (Grundleistungen).

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-12-30

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Eignungsvoraussetzung ist die Berufsqualifikation als Ingenieur/
in der Fachrichtung Tragwerksplanung oder einer
vergleichbaren Fachrichtung.
Zum Nachweis der Berufsqualifikationen ist eine Bescheinigung
über die Kammermitgliedschaft oder ein sonstiger geeigneter
Nachweis einzureichen. Juristische Personen haben den
entsprechenden Nachweis für die von ihnen benannte
verantwortliche berufsangehörige Person einzureichen. Es
genügt zunächst die Vorlage einer entsprechenden Kopie. Das
Original ist auf Verlangen vorzulegen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Bieter hat für die letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahre den jeweiligen Jahresgesamtumsatz
anzugeben. Bietergemeinschaften haben entsprechende
Umsatzangaben für alle Mitglieder zu machen; es genügt die
entsprechende Summenangabe für alle Mitglieder zusammen

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Referenzen des Büros:
Gewertet werden nur Projekte aus den letzten drei Jahren
(2018, 2019, 2020),
gerechnet ab 01.01.2018 (§ 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV). Als
wertungsrelevant wird
dabei ein Projekt betrachtet, dass im Referenzzeitraum
zumindest begonnen
(Beginn Leistungsphase 1 i.S.d. HOAI) und noch nicht
vollständig
abgeschlossen (Abschluss der Leistungsphase 6 i.S.d. HOAI)
war, also in diesem
Zeitraum noch durch den Bewerber bearbeitet worden ist.
Als gleichwertig werden Projekte mit Gesamtkosten
(Kostengruppe 300 bis 400)
von min. 1,5 Mio. EUR brutto betrachtet.
Es werden nur Gebäude zur vorübergehenden oder
dauerhaften Betreuung von
Menschen (z.B. KiTa, Kindergarten, Schulen, Alten- und
Pflegeheime)
berücksichtigt, an denen Neu-, Umbau- oder Anbauleistungen
durch den Bieter
als Planer begleitet wurden, wobei die Tragwerksplanung durch
den Bewerber
erbracht worden sein muss.
Angabe zur Anzahl der Ingenieure/Ingenieurinnen:
Der Bieter hat anzugeben, wie viele Ingenieure /innen bzw.
Techniker/innen in den Jahren 2018, 2019 und 2020 im Bereich
Tragwerksplanung jeweils durchschnittlich bei ihm beschäftigt
waren und aktuell bei ihm beschäftigt sind. Die Mitarbeiterzahl
ist als Vollzeitstellenäquivalent anzugeben.
Bietergemeinschaften haben entsprechende Angaben für alle
Mitglieder zu machen; es genügen jeweils entsprechende
Summenangaben für alle Mitglieder zusammen.
Mindestanforderungen an die Eignung sind Mitarbeiterzahlen
(jeweils Vollzeitstellenäquivalente) im Bereich von nicht unter
2,00 Ingenieuren/-innen und nicht unter 3,00 Mitarbeiter/innen
mit entweder der Berufsqualifikation Ingenieur/in oder der
Berufsqualifikation Techniker/in, jeweils sowohl im Durchschnitt
der Jahre 2018 bis 2020 als auch aktuell.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Eigenerklärung nach § 19 Abs. 3 Mindestlohngesetz (MiLoG)