Abgabefrist: 23.05.2022 – degewo AG – 10115 BERLIN – Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 081-218635
Erfüllungsort:BERLIN
PLZ Erfüllungsort:10115
Objekt:Berlin und Umland
Nutscode Erfüllungsort:DE300 - BERLIN
Veröffentlichung:26.04.2022
Abgabefrist:23.05.2022
Submission:23.05.2022
Bindefrist:31.08.2022
Projektstart:01.09.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Entsorgung | Bauüberwachung | Umwelt | Bauleitung | Dokumentation | Abfallmanagement | Beratung | Sanierung | Rückbau | im laufenden Betrieb | Schadstoffe | Fördermittel | Miete | Wohneinheiten | Institut | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:degewo AG
Straße:Potsdamer Straße 60
PLZ:0
Nutscode :DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Einkauf - Vergabe
Email;ausschreibung@degewo.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.meinauftrag.rib.de

Vergabenummer:
2022/S 081-218635

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Rahmenvertrag für Schadstoff- und Abfallmanagement für Sanierungsprojekte

1.2 CPV Code Hauptteil
71300000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Rahmenvertrag für Schadstoff- und Abfallmanagement für Sanierungsprojekte in Bestandsgebäuden der Gesellschaften der degewo in Berlin und Umland

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Berlin und Umland
Los Nutscode
DE300

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Rahmenvertrag für Schadstoff- und Abfallmanagement für Sanierungsprojekte in Bestandsgebäuden der Gesellschaften der degewo in Berlin und Umland
– Gebäudeschadstoffuntersuchungen incl. Analytik (z.B. Erstellung von Schadstoffkatastern)
– Planungs- und Ausschreibungsleistungen zur Unterstützung von Planungsbüros des AGs oder zur eigenständigen Vorbereitung und Auswertung von Ausschreibungen für Gebäudeschadstoffsanierungen
– Bauüberwachungsleistungen für Gebäudeschadstoffsanierungen
– Abfallmanagement und stellvertretende elektronische Nachweisführung (ZEDAL)
– Erstellung von Schlussdokumentationen
Im Rahmen des im laufenden Kalenderjahres gültigen Bauplanes sind die o.g. Ingenieur-/ Gutachter- und Beratungsleistungen bei Einzelbaumaßnahmen im Bereich der Sanierung notwendig.
Pro Bauplanjahr wird von ca. 20 Einzelbaumaßnahmen ausgegangen.
Die Aufteilung der einzelnen Projekte nach Zuschlagserteilung an die Rahmenvertragspartner erfolgt nach Möglichkeit gleichmäßig unter allen Rahmenvertragspartnern mit Entstehung des jeweiligen Bedarfs.
Der Auftragnehmer muss in der Lage sein, mehrere Projekte parallel bearbeiten zu können, da in der Vertragslaufzeit die Arbeit an mehreren Projekten gleichzeitig beginnen kann.
Die Reaktionszeit vom Abruf der Leistungen bis zum Planungsbeginn hat innerhalb von 5 Tagen zu erfolgen.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-08-31

Der Vertrag verlängert sich maximal dreimal um jeweils ein Jahr, wenn er nicht schriftlich vom AG einen Monat vor Vertragsende gekündigt wird.

2.9 Angaben zu Optionen
Der Vertrag verlängert sich maximal dreimal um jeweils ein Jahr, wenn er nicht schriftlich vom AG einen Monat vor Vertragsende gekündigt wird.

2.10 Zusätzliche Angaben
Die Reaktionszeit vom Abruf der Leistung bis zum Planungsbeginn hat innerhalb von 5 Arbeitstagen zu
erfolgen.
Zu Pkt. II.2.10) mehrere Hauptangebote sind auch nicht zulässig.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
1) Allgemeine Angaben zum Bewerber (Name, Adresse, Jahr der Büro-/Unternehmensgründung, Rechtsform,
Büro-/Unternehmensinhaber, Eintragungsort, Kontaktangaben (Telefon, Fax, E-Mail, Ansprechpartner)
(Bewerberbogen – Punkt 1),
2) Eigenerklärung über die wirtschaftliche Verknüpfung und auftragsbezogene Zusammenarbeit
(Bewerberbogen – Anlage 1),
3) Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 123 und § 124 GWB
(Bewerberbogen – Anlage 2)

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1) Der Auftraggeber behält sich vor, vor Zuschlagserteilung vom Bieter/von den Mitgliedern der
Bietergemeinschaft, auf dessen/deren Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, die Vorlage einer
Bankerklärung zu fordern und auf dieser Basis die Eignungsprognose zu verifizieren. Im Falle einer negativen
Eignungsprognose kann der Zuschlag auf das Angebot des Bieters/der Bietergemeinschaft nicht erteilt werden.
2) Zur Sicherung der Erfüllung der von dem Auftragnehmer vertraglich übernommenen Verpflichtungen hat der
erfolgreiche Bieter Sicherheitsleistungen zu erbringen. Der Zeitpunkt für die Sicherheitsleistung, die Höhe und
die Anforderungen an diese werden in den Vergabeunterlagen näher bestimmt, die die zur Angebotsabgabe
aufgeforderten Bewerber erhalten.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1) Angaben zur personellen jahresdurchschnittlichen Ausstattung des Bewerbers während der letzten 3 Kalenderjahre (2019 – 2021) pro Jahr sowie aktuell (Stand: 31.03.2022), aufgeschlüsselt in MA mit Hoch- oder Fachhochschulabschluss im Bereich Bau-/ Umweltingenieurwesen oder Naturwissenschaften mit Angabe der jeweiligen Berufserfahrung auf dem Gebiet der Schadstofferkundung/ -sanierung in Jahren, in MA mit Sachkunde gemäß TRGS 519 und DGUV R 101-004/ TRGS 524, in MA mit Akkreditierung auf der Basis der LAGA-Richtlinie PN98, in MA mit ZEDAL-Kenntnissen
(Bewerberbogen – Punkt 4.1)
2) Eigenerklärung über die Akkreditierung des Labors für die Analyse auf Asbest und Bauabfälle von einer zugelassenen Akkreditierungsstelle
(Bewerberbogen – Anlage 3)
3) Eigenerklärung über die Sachkunde gemäß TRGS 519 und DGUV R 101-004/ TRGS 524 mindestens eines Mitarbeiters
(Bewerberbogen – Anlage 4)
4) Eigenerklärung über die Akkreditierung auf der Basis der LAGA-Richtlinie PN 98 mindestens eines Mitarbeiters
(Bewerberbogen – Anlage 5)
5) Eigenerklärung über das Vorliegen von Grundkenntnissen ZEDAL von mindestens 2 Mitarbeitern
(Bewerberbogen – Anlage 6)
6) Referenzen (Bewerberbogen – Anlage 7)
Referenzliste über Schadstoff- und Abfallmanagement für Projekte vergleichbaren Umfangs, im Zeitraum von 2019 bis 2021 mit Angaben über
– Auftraggeber des Referenzobjektes mit Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefon, Fax, E-MailAdresse,
– Bezeichnung des Referenzprojektes mit Anschrift
– Art des Referenzprojektes (Wohngebäude/Gewerbe), Anzahl der Mieteinheiten (Wohnungen/ Gewerbe) und Nutzungsfläche (Wohn- und Gewerbefläche in m²) des Referenzprojektes
– Zeitraum der Leistungserbringung
– Umfang der durchgeführten Schadstoffuntersuchung mit Angabe der untersuchten Bereiche (z.B. Wohn-/ Gewerbebereich, Dach, Technikräume usw.) und mit Angabe der dort gefundenen Schadstoffe (z.B. Asbest, KMF, PAK usw.)
– Umfang der Schadstoffsanierungsmaßnahme mit Angabe Teil- oder Komplettsanierung
– Umfang der erbrachten Planungsleistungen mit Angabe der Planungsleistung (z.B. Sanierungs- und Entsorgungskonzept, Zuarbeit zur Ausschreibung an Planungsbüros oder eigenständige Ausschreibung, Massenermittlung usw.)
– Umfang der sanierungsbegleitenden Tätigkeiten mit Angabe wie z.B. Fachbauleitung, messtechnische Begleitung, Abfallmanagement inkl. elektronischer Nachweisführung usw.
– Umfang der Abschlussdokumentation mit Angabe Abschlussdokumentation und / oder Abfalldokumentation für gefährliche Abfälle
– Gesamtauftragswert der Schadstoffsanierungsmaßnahme in EUR netto

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Mit Angebotsabgabe sind Erklärungen zur Frauenförderung sowie zur Einhaltung des Mindestlohnes
abzugeben.

modelcars24
modelcars24