Vergabe: 16.02.2022 – Stadt Iserlohn – 40667 Grevenbroich – Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 041-107193
Erfüllungsort:MÄRKISCHER KREIS
PLZ Erfüllungsort:58507
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEA58 - MÄRKISCHER KREIS
Auftragsvergabe:16.02.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71317200 Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
Anzahl Angebote:2
Auftragswert:22476.99 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Entsorgung | Beratung | Tiefgarage | Verwaltungsgebäude | Elemente | Gebäude + Innenräume | SiGeKo | Rückbau |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Iserlohn
Straße:Werner-Jacobi-Platz 12
PLZ:58636
Nutscode:DEA58 - MAERKISCHER KREIS
Ort:Iserlohn
Land:DE
Kontakt:Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB
Email:stefan.latosik@kapellmann.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Ingenieurbüro SLS
Straße:
PLZ:40667
Nutscode:DEA1D - RHEIN-KREIS NEUSS
Ort:Grevenbroich
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
SiGeKo für Abbruch- und Altbergbausicherungsmaßnahmen am Schillerplatz

1.2 CPV Code Hauptteil
71317200

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Leistungen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo) gemäß BaustellV im Rahmen der Baumaßnahmen Abbruch und Entsorgung des ehemaligen Karstadtgebäudes und des Parkhauses Schillerplatz und Erkundung und Sicherung des Altbergbaus im Bereich des Schillerplatz-Areals in Iserlohn

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Schillerplatz 58636 Iserlohn
Los Nutscode
DEA58

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Das Schillerplatz-Areal soll neu bebaut und zuvor die bestehenden baulichen Anlagen, wie die unter dem Schillerplatz gelegene Tiefgarage, der Schillerplatz und das ehemalige Karstadt Warenhaus, rückgebaut werden. Nachlaufend zum Rückbau soll eine Erkundung und Sicherung des Altbergbaus im Schillerplatzareal durchgeführt werden. Gegenstand dieses Vergabeverfahrens sind im Wesentlichen die erforderlichen Leistungen des Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinators nach Baustellenverordnung gemäß Leistungsbild und den sonstigen Vergabeunterlagen in Anlehnung an das AHO Leistungsbild SiGeKo (Schriftenreihe Nr. 15, Stand 2011) im Rahmen der Planung und Durchführung der Abbruch- bzw. Rückbaumaßnahme und der Erkundung und Sicherung des Altbergbaus am Schillerplatz in Iserlohn.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Anzahl Kandidaten: 5

2.8 Kriterien
Wenn mehr als fünf Teilnahmeanträge geeigneter Bieter vorliegen, werden die Teilnahmeanträge nach dem Grad der Vergleichbarkeit der eingereichten Referenzen mit der anstehenden SiGeKo-Leistung bewertet. Eine Referenz ist insbesondere dann vergleichbar, wenn diese vergleichbare Abbruch- und Rückbauarbeiten mit Schadstoffentsorgung im innerstädtischen Bereich und/oder vergleichbare Bauarbeiten im Bereich der Altbergbausicherung beinhaltet. Ergibt sich hinsichtlich dieses Kriteriums kein klares Bild, werden die Teilnahmeanträge anhand der Zahl der vorgelegten vergleichbaren Referenzen bewertet. Im Zweifel entscheidet unter den verbliebenen gleichwertigen Teilnahmeanträgen das Los.

2.10 Zusätzliche Angaben
siehe Vergabeunterlagen

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Folgende Unterlagen sind mit dem Teilnahmeantrag einzureichen:
– Ausgefüllter Teilnahmeantrag (Formblatt Anlage 1)
– Ggf. Firmenprofil auf gesonderter Anlage vom Bewerber beizufügen
– Eigenerklärung nach §§ 123, 124 GWB (Formblatt Anlage 1a)
– Eigenerklärung Verpflichtungserklärung Mindestentgelt (Formblatt Anlage 1b)
– Ggf. Bewerber-/ Bietergemeinschaftserklärung (Formblatt Anlage 1c)
– Nachweis Eintragung in das Berufsregister (Kopie vom Bewerber beizufügen)
Soweit der Bewerber bzw. die Bewerbergemeinschaft auf Kapazitäten Dritter (andere Architektur-/Planungsbüros) zurückgreift (Eignungsleihe), sind die vorstehenden Angaben und Erklärungen auch von diesen vorzulegen.
Für weitere Details siehe Vergabeunterlagen, insbesondere ist mit dem Teilnahmeantrag gleichzeitig auch ein Erstangebot mit folgenden Unterlagen einzureichen.
– Ausgefülltes Angebotsschreiben (Formblatt Anlage 2)
– Ausgefülltes Leistungsverzeichnis (Preisblatt) gemäß Anlage 2a
– Nachweis Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse jeweils für den angebotenen Projektleiters (SiGeKo) und stellv. Projektleiter (stellv. SiGeKo) nach RAB 30, Anlage B für SiGe-Koordinatoren nach BaustellV (Kopie vom Bewerber beizufügen)
– Nachweis spezieller Koordinatoren-Kenntnisse jeweils für den angebotenen Projektleiters (SiGeKo) und stellv. Projektleiter (stellv. SiGeKo) nach RAB 30, Anlage C für SiGe-Koordinatoren nach BaustellV (Kopie vom Bewerber beizufügen)
Für weitere Details siehe Vergabeunterlagen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Bewerber hat folgende Nachweise zu erbringen:
A) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung
B) Nachweis über die Unbedenklichkeit der Sozialversicherung (Kopie vom Bewerber beizufügen)
C) Nachweis über die Unbedenklichkeit in Steuersachen (Kopie vom Bewerber beizufügen)
D) Erklärung über den Umsatz, jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre
Soweit der Bewerber bzw. die Bewerbergemeinschaft auf Kapazitäten Dritter (andere Architektur-/Planungsbüros) zurückgreift (Eignungsleihe), sind die vorstehenden Angaben und Erklärungen auch von diesen vorzulegen.
Für weitere Details siehe Vergabeunterlagen

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Im Rahmen des Teilnahmewettbewerb:
A) Vorlage von erbrachten vergleichbaren Projektreferenzen. Die Referenzen sind durch Eigenerklärungen im Formblatt Teilnahmeantrag, ggf. unter Beifügung von Referenzschreiben, nachzuweisen.
B) Angaben zur Beschäftigtenzahl und Anzahl der Führungskräfte in den letzten drei Jahren im Formblatt Teilnahmeantrag.
Soweit der Bewerber bzw. die Bewerbergemeinschaft auf Kapazitäten Dritter (andere Architektur-/Planungsbüros) zurückgreift (Eignungsleihe), sind die vorstehenden Angaben und Erklärungen auch von diesen vorzulegen.
Für weitere Details siehe Vergabeunterlagen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Jedes Mitglied des angebotenen Projektteams (SiGeKo und stellv. SiGeKo) muss den Nachweis Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse nach RAB 30, Anlage B für SiGe-Koordinatoren nach BaustellV sowie den Nachweis Spezieller Koordinatoren Kenntnisse nach RAB 30, Anlage C für SiGe-Koordinatoren nach BaustellV erbringen.