Abgabefrist: 07.04.2022 – Gemeinde Aschau i.Chiemgau – 83043 ROSENHEIM, LANDKREIS – Maurerarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 051-131656
Erfüllungsort:ROSENHEIM, LANDKREIS
PLZ Erfüllungsort:83043
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE21K - ROSENHEIM, LANDKREIS
Veröffentlichung:14.03.2022
Abgabefrist:07.04.2022
Submission:07.04.2022
Bindefrist:21.06.2022
Projektstart:01.08.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45262500 Maurerarbeiten

Schlagwörter:

Holzbau | Einrichtung | Tiefbauarbeiten | Holzbauweise | Massiv | Neubau | Sporthalle |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Gemeinde Aschau i.Chiemgau
Straße:Kampenwandstr. 36
PLZ:83229
Nutscode :DE21K - ROSENHEIM, LANDKREIS
Ort:Aschau i.Chiemgau
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabe@zv-oberland.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/224920

Vergabenummer:
2022/S 051-131656

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Sporthalle Aschau i.Chiemgau – Baumeisterarbeiten

1.2 CPV Code Hauptteil
45262300

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung sind Baumeisterarbeiten für den Neubau einer 1,5-fach Sporthalle in Aschau i.Chiemgau. Das Baugrundstück liegt am Rande der Ortschaft und wird von der Schützenstraße erschlossen. An der Südseite des Baugrundstücks schließt ein Sportplatz an, dessen Betrieb, wie aller anderen benachbarten Einrichtungen während der gesamten Bauzeit aufrecht erhalten bleibt. Das Gebäude ist als ein kompakter Bau konzipiert. Im nördlichen Teil des Gebäudes befindet sich die Sporthalle. Das Tragwerk und die Außenwände werden in Holzbauweise errichtet. Der südliche Teil des Gebäudes beinhaltet diversen Funktionsräume und Technik und wird in Massivbauweise errichtet. Die Dämmarbeiten der Aussenfassade ist nicht der Gegenstand der Ausschreibung. Die Baugrundvorbereitung wird in Zuge der Erdbauarbeiten vor dem Beginn der Baumeisterarbeiten ausgeführt.
Grundfläche (GR) :1393,0m2
Bruttorauminhalt (BRI) :15994m3
Nettogeschossfläche (NGF):1968,5m2

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45262500

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE21K

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung sind Baumeisterarbeiten für den Neubau einer 1,5-fach Sporthalle in Aschau i.Chiemgau. Das Baugrundstück liegt am Rande der Ortschaft und wird von der Schützenstraße erschlossen. An der Südseite des Baugrundstücks schließt ein Sportplatz an, dessen Betrieb, wie aller anderen benachbarten Einrichtungen während der gesamten Bauzeit aufrecht erhalten bleibt. Das Gebäude ist als ein kompakter Bau konzipiert. Im nördlichen Teil des Gebäudes befindet sich die Sporthalle. Das Tragwerk und die Außenwände werden in Holzbauweise errichtet. Der südliche Teil des Gebäudes beinhaltet diversen Funktionsräume und Technik und wird in Massivbauweise errichtet. Die Dämmarbeiten der Aussenfassade ist nicht der Gegenstand der Ausschreibung. Die Baugrundvorbereitung wird in Zuge der Erdbauarbeiten vor dem Beginn der Baumeisterarbeiten ausgeführt.
Grundfläche (GR) :1393,0m2
Bruttorauminhalt (BRI) :15994m3
Nettogeschossfläche (NGF):1968,5m2

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-12-31

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.1.1) Eigenerklärung, dass Ausschlussgründe nach § 123 GWB oder § 124 GWB nicht vorliegen, ebenso für Nachunternehmer
III.1.1.2) Eigenerklärung, dass Sie in den letzten zwei Jahren nicht aufgrund eines Verstoßes gegen
Vorschriften, der zu einem Eintrag im Gewerbezentralregister geführt hat, mit einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500 Euro belegt worden sind.
III.1.1.3) Eigenerklärung, dass das Unternehmen seinen Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, sowie sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen, ordnungsgemäß nachgekommen ist.
III.1.1.4) Eigenerklärung zur Mitgliedschaft bei einer Berufsgenossenschaft
III.1.1.5) Eigenerklärung darüber, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet, ein
Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren weder beantragt noch eröffnet wurde und ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt wurde.
III.1.1.6) Eigenerklärung über die Eintragung des Unternehmens in das Berufsregister (Handelsregister,
Handwerkskammer)

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.2.1) Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung in bestimmter geeigneter Höhe
III.1.2.2) Mindestumsatz pro Jahr

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.3.1) 3 Referenzen mit Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar
sind. Die Angabe dieser Referenzen müssen aus den letzten 3 Geschäftsjahren (2019, 2020 und 2021) stammen und jeweils die Bezeichnung der Leistung und Angabe des Auftraggebers aufführen.
III.1.3.2) Die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräften gegliedert nach Berufs- bzw. Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal.

modelcars24
modelcars24