Abgabefrist: 18.10.2021 – Freizeit und Tourismus Bad Liebenzell GmbH – 72202 CALW – Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 183-476460
Erfüllungsort:CALW
PLZ Erfüllungsort:72202
Objekt:Kurhausdamm 6, 75378 Bad Liebenzell
Nutscode Erfüllungsort:DE12A - CALW
Veröffentlichung:21.09.2021
Abgabefrist:18.10.2021
Submission:18.10.2021
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71321000 Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Technische Ausrüstung | 1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen | 2-Wärmeversorgungsanlagen | 3-Lufttechnische Anlagen | 1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 9-Betreuung und Doku | Umbau | Sanierung | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Freizeit und Tourismus Bad Liebenzell GmbH
Straße:Kurhausdamm 2-4
PLZ:75378
Nutscode :DE12A - CALW
Ort:Bad Liebenzell
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Klotz und Partner GmbH, Fr. Haegler
Email;haegler@klotzundpartner.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.subreport.de/E47926781

Vergabenummer:
2021/S 183-476460

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Umbau und Sanierung des Kurhaus in Bad Liebenzell – Fachplanung Technische Ausrüstung AG 1-3

1.2 CPV Code Hauptteil
71321000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Kurhausdamm 6, 75378 Bad Liebenzell
Los Nutscode
DE12A

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Fachplanung Technische Ausrüstung gemäß § 55 HOAI 2021 Anlagengruppen 1 – 3, Leistungsphasen 5 – 9.
Die Beauftragung der Leistungsphasen erfolgt stufenweise. Der Auftraggeber ist in seiner Entscheidung über eine Weiterbeauftragung frei; ein Anspruch auf Übertragung weiterer Leistungen besteht nicht.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Es werden die 3-5 punktbesten Bewerber zur Abgabe eines Angebots aufgefordert. Bei Punktgleichheit entscheidet das Los.
Maximal erreichbare Gesamtpunktzahl: 1.040 Punkte.
Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit:
1. Anzahl Beschäftigte:
— 3 und mehr als Beschäftigte: 100 Punkte,
— weniger als 3 Beschäftigte: 0 Punkte.
2. Referenzprojekte Unternehmen:
Referenzprojekt 1:
Mindestbedingung: Einordnung in mindestens Honorarzone II gemäß Anlage 15.2 HOAI 2021, Inbetriebnahme ab dem 01.01.2014 und vor Einreichung dieses Teilnahmeantrags, Erbringung von mindestens 50 Leistungspunkten, Sanierungsprojekt.
Projektmerkmale:
— Anrechenbare Kosten AG 1-3 netto >= 750.000 €: 300 Punkte,
— Anrechenbare Kosten AG 1-3 netto < 750.000 € und >= 500.000 €: 150 Punkte,
— Öffentlicher Auftraggeber gemäß § 99 GWB: 100 Punkte,
— erbrachte Leistungsphasen 5-9: 70 Punkte.
Referenzprojekt 2:
Mindestbedingung: Einordnung in mindestens Honorarzone II gemäß Anlage 15.2 HOAI 2021, Inbetriebnahme ab dem 01.01.2014 und vor Einreichung dieses Teilnahmeantrags, Erbringung von mindestens 50 Leistungspunkten, Sanierungsprojekt.
Projektmerkmale:
— Anrechenbare Kosten AG 1-3 netto >= 750.000 €: 300 Punkte,
— Anrechenbare Kosten AG 1-3 netto < 750.000 € und >= 500.000 €: 150 Punkte,
— Öffentlicher Auftraggeber gemäß § 99 GWB: 100 Punkte,
— erbrachte Leistungsphasen 5-9: 70 Punkte.

2.10 Zusätzliche Angaben
Der Teilnahmeantrag ist elektronisch in Textform nach § 126b BGB abzugeben.
Die Bewerbungsunterlagen, die von Ihnen zu erstellenden Anlagen sowie alle Bescheinigungen etc. sind elektronisch über die Einreichungsfunktion für Teilnahmeanträge bei subreport ELViS einzureichen.
Rückfragen sind über die Vergabeplattform subreport ELViS zu stellen.
Bewerbergemeinschaften sind grundsätzlich zugelassen. Eine Bewerbung in einer Bewerbergemeinschaft schließt eine zusätzliche Einzelbewerbung aus und umgekehrt. Eine Bewerbung als Einzelbewerber oder in einer Bewerbergemeinschaft schließt eine zusätzliche Bewerbung als Subunternehmer aus. Mehrfachbewerbungen als Subunternehmer bei unterschiedlichen Einzelbewerbern bzw. Bewerbergemeinschaften sind zugelassen.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
a) § 44 VgV i. V. m. § 46 Abs. 3 Nr. 6 VgV: Nachweis mindestens von einem Inhaber oder Führungskraft des Unternehmens über die Mitgliedschaft in der Ingenieurkammer oder der Besitz einer entsprechenden Qualifikation (Mindestbedingung Dipl.- Ing. / Master Anlagentechnik, Techniker oder Vergleichbares) (Ausschlusskriterium)

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
b) § 45 Abs. 1 Nr. 3 VgV: Eigenerklärung über den Bestand einer Berufshaftpflichtversicherung (Ausschlusskriterium),
c) § 47 VgV: Verpflichtungserklärung Eignungsleihe (Ausschlusskriterium)

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
d) § 122 Abs. 2 Nr.3 GWB i. V. m. § 46 Abs. 3 Nr. 8 VgV: Zahl der technischen Beschäftigten als Mittel der letzten 3 Geschäftsjahre,
e) § 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV: Referenzprojekte siehe Abschnitt II.2.9

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
f) § 123 und § 124 GWB: Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe gemäß § 123 und § 124 GWB bestehen,
g) § 6 Abs. 2 VgV: Eigenerklärung zur Vermeidung von Interessenskonflikten,
h) § 73 Abs. 3 VgV: Eigenerklärung zur Unabhängigkeit von Ausführungs- und Lieferinteressen,
i) § 43 Abs. 2 + 3 VgV: Bieter- und Bewerbergemeinschaften sind grundsätzlich zugelassen. Die Bewerbergemeinschaft besteht im Falle der Aufforderung zur Angebotsabgabe als Bietergemeinschaft fort und wird im Falle der Zuschlagserteilung als Arbeitsgemeinschaft mit gesamtschuldnerischen Haftung tätig. Im Teilnahmeantrag sind alle Mitglieder der Bewerbergemeinschaft anzugeben, eines davon ist als bevollmächtigter Vertreter zu benennen.